FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Fritz Heymann

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz Heymann (* 1922 in Euskirchen), Sohn von Josef Heymann aus Ahrweiler, Enkel von Friedrich Wilhelm Heymann aus Dernau, wuchs in Euskirchen auf, erlebte die „Reichskristallnacht“ und floh dann nach England. Unter dem Verdacht der Spionage mit anderen Deutschen wurde er dort interniert und entschied sich für die Übersiedlung in eine Kolonie. Ohne das Ziel zu kennen, trat er die gefährliche Reise mit dem englischen Truppentransporter „Dunera“ nach Australien an.[1]

Fußnoten

  1. Quellen: Buchvorstellung und Lesung in der ehemaligen Synagoge – Rheinische Juden erzählen aus ihrem Leben – Matthias Bertram gibt die Schilderungen in seiner neuen Veröffentlichung heraus, blick-aktuell.de vom 22. September 2017, und Hildegard Ginzler: Einblicke die Geschichte in Ahrweiler – Rheinische Juden erzählen aus ihrem Leben, general-anzeiger-bonn.de vom 24. September 2017