FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Geläut der katholischen Pfarrkirche „St. Laurentius“ Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Geläut der katholischen Pfarrkirche „St. Laurentius“ Ahrweiler ...


Chronik

Beim Stadtbrand von Ahrweiler am 1./2. Mai 1689 wurden fast die gesamte Inneneinrichtung, der Turmhelm und die Dächer der St. Laurentius-Kirche zerstört. Auch acht Glocken fielen dem Feuer zum Opfer. Im Jahr 1694 goss Meister Johannes Bourlet aus Jülich mehrere Bronzeglocken, die am 24. Juli 1695 durch den Kölner Weihbischof Johann Peter von Burmann geweiht und im Turm untergebracht wurden. Drei dieser Glocken (1400, 1100 und 850 Kilogramm) bilden auch heute noch das Hauptgeläut von St. Laurentius. Zwei weitere Bronzeglocken kamen in den Jahren 1731 (190 Kilogramm) und 1751 (120 Kilogramm) hinzu.

1978 wurde durch den amtlichen Glockensachverständigen der Diözese Trier J. Schaeben aus Euskirchen ein Gutachten über Geläut und Glockenstuhl erstellt, das zur Folge hatte, dass der fast 300 Jahre alte Holz-Glockenstuhl durch einen Stahlträger-Glockenstuhl ersetzt werden musste. Hier entschied sich der damalige Verwaltungsrat der Kirchengemeinde auf Anraten des Glockengießers Hans-August Mark von der Eifeler Glockengießerei in Brockscheid dazu, den neuen Glockenstuhl so auszubauen, dass gegebenenfalls in späteren Jahren wieder acht Glocken aus dem Turm von St. Laurentius läuten könnten, wie dies bereits vor 1689 war.

Die drei Glocken, die im Jahr 2003 neu gestiftet wurden (Seligenglocke, Cäcilienglocke und Sebastianglocke) vervollständigten das Geläut und wurden auf das Motiv „Salve Regina“ abgestimmt.

Name der Glocke[1] Ton Gewicht (kg) Jahr des Gusses Glockengießerei
St. Sebastianus cis 5 2000 2000 Eifeler Glockengiesserei Mark, Brockscheid
St. Laurentius e' 1400 1694 Johannes Bourlet, Jülich
St. Josef f' 1100 1694 Johannes Bourlet, Jülich
Mutter Gottes fis' 850 1694 Johannes Bourlet, Jülich
St. Cäcilia a 5 510 2000 Eifeler Glockengiesserei Mark, Brockscheid
Seligen cis 7 260 2000 Eifeler Glockengiesserei Mark, Brockscheid
kleine Laurentius e 190 1731 Johann Heinrich Dienckel Meyer von Collen
St. Severin und St. Johannes fis 120 1751
Ave Maria gis ca. 60 1694 Johannes Bourlet, Jülich

Siehe auch

Dingelgruppe der katholischen Pfarrgemeinde „St. Laurentius“ Ahrweiler

Video

Fußnoten