FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Gerke Minrath

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Am 13. November 2018 wurde Gerke Minrath (6.v.r.) von Bundesinnenminister Horst Seehofer (Mitte hinten) mit dem Bundesverdienstkreuz am Band ausgezeichnet.

Gerke Minrath aus Remagen gründete 2011 den Verein Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. Im Mai 2013 wurde sie deshalb für den Deutschen Engagementpreis 2013 nominiert. Minrath wurde vorgeschlagen, weil sie sich dafür einsetzt, das Problem der steigenden Gewalt gegenüber Polizeibeamten öffentlich zu machen.[1]


Vita

Am 23. Juli 2018 startete Gerke Minrath zu einer 700 Kilometer langen „Dankeschön-Polizei-Tour“ mit dem Fahrrad durch Rheinland-Pfalz. Dabei legte sie Zwischenstopps an Polizeiwachen ein, um den Beamten dort Danke zu sagen.

Am 13. November 2018 wurde Gerke Minrath von Bundesinnenminister Horst Seehofer mit dem Bundesverdienstkreuz am Band ausgezeichnet. Sie erhielt diese Auszeichnung für die Gründung des gemeinnützigen Vereins Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. sowie für ihr unermüdliches Engagement in diesem Verein. „Ich bin stolz auf diese Auszeichnung“, sagte die Remagenerin, „sie motiviert mich, weiterzumachen.“[2]

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 24. Mai 2013
  2. Quelle: Bundesverdienstkreuz für Gerke Minrath – Innenminister Horst Seehofer zeichnet Remagenerin in Berlin für Engagement gegen Gewalt aus, in: General-Anzeiger vom 17. November 2018