FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Grundschule „Am Maar“ Niederdürenbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maarschule 1.jpg
Maarschule 2.jpg
Maarschule 3.jpg
Maarschule 4.jpg
Maarschule 5.jpg

Die Grundschule „Am Maar“ in Niederdürenbach wird von Kindern aus Niederdürenbach, Oberzissen, Oberdürenbach, Galenberg und Brenk besucht.


Anschrift und Standort

In der Hohl

56651 Niederdürenbach

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Schulleiter

Anette Gotter (seit 1. Februar 2011), Vorgänger: Hans Willi Kempenich (bis Januar 2011)

Chronik

Die Geschichte des heutigen Schulgebäudes begann 1967, als die alte Schule im Dorf zu klein geworden war und als deshalb am Südhang oberhalb der Ortslage eine neue Schule gebaut wurde. 1985 stand die erste Erweiterung an, eine zweite folgte im Jahr 1995, weil auch die Gemeinden Oberdürenbach und Oberzissen ihre Kinder nach Niederdürenbach zur Schule schickten. Bald nach Beginn des neuen Jahrtausends kamen auch Galenberg und Brenk als Einzugsgemeinden hinzu. Kurz darauf bekam die Schule ihren heutigen Namen. Im Jahr 2008 wurde das Gebäude energetisch saniert, die Fenster wurden ausgetauscht, das Gebäude wurde wärmegedämmt und das Flachdach auf dem Sanitärgebäude saniert. In den Sommerferien 2009 wurde die Schule von Nachtspeicher- auf Gasheizung mit Brennwerttechnik umgestellt. Mit einem Schulfest feierten Schüler und Lehrer im September 2017 das 50-jährige Bestehen ihres Schulgebäudes.[1]

Siehe auch

Förderverein der Grundschule Niederdürenbach e.V.

Weblink

brohltal-verwaltung.de: Grundschulen

Fußnoten

  1. Quellen: Kinder feiern ihr 50-jähriges Schulgebäude – Grundschule Niederdürenbach bezog 1967 ihr heutiges Domizil – Fest im Zeichen Afrikas, in: Rhein-Zeitung vom 15. September 2017, u.a.