FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Heiner Bins

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heiner Bins († Januar 2003 nach schwerer Krankheit) war ab 1989 Präsident der Karnevalsgesellschaft "Narrenzunft" Brohl 1904 e.V. und ein Urgestein des Brohler Karnevals.


Vita

Im Jahr 1961 wurde Bins erstmals als Gardist der Prinzengarde aktiv. Ab 1989 führte er die "Narrenzunft". "Dabei agierte er zwar stets im Hintergrund, hielt die Zügel aber straff in der Hand", hieß es im Nachruf der Rhein-Zeitung vom 15. Januar 2003, "Bins war Ansprechpartner für Jedermann, stets hilfsbereit und aufgeschlossen."

Den Prinzen, die er während seiner Präsidentschaft begleitete, war Bins stets Freund und Ratgeber. Er war nie selbst närrischer Regent, dafür aber war er im Jahr 1976 Mitglied im Hofstaat des Prinzenpaares Ruth und Hans Mannheim, dem Jubiläums-Dreigestirn der Prinzengarde 1986 und dem Prinzenpaar Anton Bröhl/Sybille Weltecke im Jahr 2000.

Für besondere Verdienste um den Brohler Karneval wurde Heiner Bins 1973 mit dem Haushorden der Zunft ausgezeichnet. Außerdem war er Träger der RKK-Verdienstmedaille in Gold. Auf Bins' Initiative hin wurden im Jahr 2002 in Brohl die oberen Räume des alten Feuerwehrhauses renoviert und zu einem Karnevalsmuseum umgewandelt.