FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Hermann Joseph von Steinfeld

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kapelle im Weißen Turm Ahrweiler ist dem Mystiker Hermann Joseph von Steinfeld (* um 1150 in Köln, † 7. April 1241 oder 1252 im Kloster Hoven bei Zülpich) gewidmet. Der katholische Geistliche gehörte dem Prämonstratenser-Orden an, der nach 1769 eine Niederlassung im Weißen Turm hatte. Im Jahr 1626 wurde er selig und am 11. August 1958 von Papst Pius XII. heilig gesprochen. Sein Namensfest wird am 21. Mai gefeiert. Schon vor seiner Aufnahme als Chorherr soll er dem Standbild der Gottesmutter in der Kirche St. Maria im Kapitol in Köln Äpfel als Geschenk gebracht haben. Er wird seither auch als „Apfelheiliger“ bezeichnet. Traditionell werden auch heute noch frische Äpfel auf sein Grabmal in der Basilika in Steinfeld gelegt. Hermann Josephs Grabstätte im Kloster Steinfeld ist heute eine bekannte Wallfahrtsstätte. Er gilt als Patron der Uhrmacher (wegen seines entsprechenden handwerklichen Geschicks), der Mütter und der Kinder.


Hermann Josephs Grabstätte im Kloster Steinfeld ist heute eine bekannte Wallfahrtsstätte.

Mediografie

Verehrung des begnadeten Mystikers als Heiliger der Kirche rechtsgültig – Hermann-Josef, der deutsche Heilige, in: Kölnische Rundschau vom 7. Mai 1960

Weblinks