FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Jüdischer Friedhof Nierendorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der jüdische Friedhof Nierendorf lag außerhalb des Ortes auf einer Flur, die im Jahr 1828 "Judenkirchhof" genannt wird. Einige Einwohner kennen wohl heute noch die Lage dieses Begräbnisplatzes, der heute von Buchen bewachsen ist. Grabsteine sind dort jedoch nicht mehr vorhanden.


Sonstiges

Auf der Website Allemannia-Judaica.de heißt es zu dem Friedhof:

"Eine der Begräbnisstellen im unteren Teil des Grundstückes ist an einer Kuhle erkennbar, die im Zusammenhang einer Grabschändung entstand, als (lange vor dem Zweiten Weltkrieg) Kinder versucht haben, die sterblichen Überreste eines Toten auszugraben. Die letzte Beisetzung soll 1866 stattgefunden haben (Moses Jacob). Später wurden die Toten der jüdischen Familien in Nierendorf in Bad Neuenahr beigesetzt (zumindest Rachel Jakob geb. Hahn, gest. 1922)."

Siehe auch

Portal "Zeugnisse jüdischen Lebens"

Weblink

Alemannia-Judaica.de: jüdischer Friedhof Nierendorf