FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Karl Günter Peters

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Karl Günter Peters (* etwa 1956) aus Bad Neuenahr-Ahrweiler verfügt wahrscheinlich über die größte Sammlung von Fotos aus den 1950er und 1960er Jahren vom Nürburgring, das sich in privater Hand befindet. Darüber hinaus besitzt er Pokale, Vitrinen mit Exponaten aus der Motorsportszene und Rennräder sowie ein Fitnessgerät. Die Schrankwände sind vollgefüllt mit Alben aus 70 Jahren Motorsportfotografie. Die Sammlung, zu der auch Original-Autogramme gehören, wurde von seinem Vater Karl Peters (1926-1990) und seinen Onkel Günter Peters (1935-2010) mit dem Eröffnungsrennen im Jahr 1947 gegründet. Vater und Onkel haben es immer wieder geschafft, ins Fahrerlager und an die Boxen zu kommen und dort Schnappschüsse zu machen. Die Nordschleife kennt Karl Günter Peters genau, er hat sie als Radrennfahrer viele Male umrundet und war bei zwölf Nürburgringläufen (24 km, ca. 500 Höhenmeter) dabei. Er hat den Ring etwa 1900 mal besucht, an zwölf Nürburgringläufen über die Nordschleife teilgenommen und mehrere 24-Stunden-Solo-Radrennen bei „Rad am Ring“ bestritten.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Klaus Ridder: Familie Peters in Bad Neuenahr-Ahrweiler – Mehr Nürburgring geht nicht – Karl Günter Peters verfügt über die wohl größte Bildersammlung vom Nürburgring der 1950er und 60er Jahre, in: Blick aktuell – Zeitung Kreis Ahrweiler zum Jahresende Nr. 52/2017