FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Karl Scholtes

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 1995 verstorbene Pfarrer Karl Scholtes (* 14. September 1910 in St. Wendel) kam im Jahr 1951 als Pastor zur Katholischen Pfarrgemeinde "St. Antonius Abt" nach Oberzissen, zu der auch der Filialort Hain gehört. Pfarrer Scholtes war erfreut, an der St. Wendelinus-Kapelle Hain, seiner neuen Wirkungsstätte, St. Wendelinus, den Schutzpatron seines Heimatortes, anzutreffen. So führte er kurz nach Beginn seiner Amtszeit in seiner neuen Pfarrei die Pferdesegnung Hain, einen frommen Brauch seines Heimatortes, ein, so dass sich seither alljährlich am Morgen des Pfingstmontags in Oberzissen eine große Anzahl Reiter mit und mit Pferden bespannte Kutschen einfinden, die sich in einer Prozession vom Tal hinauf nach Hain begeben. Dort wird dann unter freiem Himmel am Altar vor der St. Wendelinus-Kapelle die Festtagsmesse zelebriert wird. Eine Musikkapelle aus der Umgebung gibt dem Gottesdienst den gebührenden festlichen Rahmen.