Karl Walker

Aus AW-Wiki

Karl Walker (* 4. Januar 1904 in Straßburg, † 5. Dezember 1975 in Altenahr), von 1950 bis 1975 Prokurist der Seilbahn Altenahr, war Buchautor und Theoretiker der Freiwirtschaft, ab 1946 Vorsitzender des Neuen Bundes. Er veröffentlichte unter seinem Namen mehre Fachbücher zur Wirtschaftstheorie und galt als Berater des SPD-Wirtschaftsministers [Karl Schiller]. Der damalige Ortsbürgermeister von Altenahr lehnte 1998 den informellen Vorschlag, Walker mit einer Straßenbenennung oder Tafel zu ehren, mit der Begründung ab: „Der hat die Mehrwertsteuer erfunden.“ Walker bewohnte die Gärtnerwohnung der Villa Engelslay, die es seit 1980 nicht mehr gibt.


Würdigungen[Bearbeiten]

Aus dem Nachruf von Claas Herrmann Janssen auf Karl Walker:

Sein Ringen um eine Geld- und Bodenreform entsprang einer ganz bestimmten Philosophie, deren Grundgedanke es war, die Freiheit des Menschen gegen den Machtanspruch des Kollektivismus zu verteidigen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Karl Walker: Das Geld in der Geschichte, online abrufbar

Mediografie[Bearbeiten]

http://www.tristan-abromeit.de/pdf_bibliothek/56.24%20Lindner%20Hrsg.Walker.pdf

Weblink[Bearbeiten]

Wikipedia: Karl Walker