FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Katholische Pfarrgemeinde "St. Michael" Reifferscheid

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Katholische Pfarrgemeinde "St. Michael" Reifferscheid gehört zum Dekanat Ahr - Eifel. Die Pfarrei ist eine der ältesten der Eifel. Die Katholische Pfarrkirche "St. Michael" Reifferscheid ist das Gotteshaus der Pfarrgemeinde, die St. Josef-Kapelle Fuchshofen eine Filialkirche.


Seelsorge-Team

Pfarrer Gerold Rosenthal war bis August 2010 für die Seelsorge in der Gemeinde zuständig.

Siehe auch

Kirchenchor "Cäcilia" Reifferscheid

Chronik

Die Pfarrei in Reifferscheid mit ihren Filialen Rodder, Fuchshofen und Lückenbach ist wahrscheinlich eine der ältesten in der Eifel. Nach alten Aufzeichnungen übergab der Trierer Archidiakon Wicfried im Jahr 975 die Gemeinde dem Kloster Maxim zu Trier. Jedenfalls bestand zu dieser Zeit offensichtlich bereits eine eigene Pfarrei, sodass ihre Gründung schon erheblich früher gewesen sein muss. Darüber jedoch gibt es keine schriftlichen Aufzeichnungen mehr. Zunächst gehörte Reifferscheid zum Erzbistum Köln. 1802 wurde die Pfarrei dem Bistum Aachen zugeordnet. Seit 1824 untersteht Reifferscheid dem Dekanat Adenau und gehört zum Bistum Trier.[1]

Mediografie

1000 Jahre Pfarrei Reifferscheid: 27.-29. September 1975 (Festschrift), Reifferscheid 1975, 110 Seiten, Illustrationen

Weblink

http://www.reifferscheid-hocheifel.de/pages/pfarrei-st.-michael.php

Fußnoten

  1. Quellen: Wikipedia: St. Michael (Reifferscheid), Version vom 23. Februar 2016, und Jochen Tarrach: Gewölbe wird von schwebenden Säulen getragen – Ursprünge der Kirche St. Michael in Reifferscheid reichen bis ins 13. Jahrhundert, in: Rhein-Zeitung vom 13. Juni 2016