FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kirsten Scholz

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kirsten („Kiki“) Scholz (* 26. September 1964 in Bonn) aus Dernau stellte im August 2013 ihre Pläne für den Dernauer Bahnhof vor, den sie kurz zuvor erworben hatte: Mit Gastronomie im Parterre und zwei Ferienwohnungen in den beiden Stockwerken darüber wolle sie „das Areal gründlich aus seinem Ruhe- und Schmuddel-Zustand befreien“, berichtete der General-Anzeiger am 31. August 2013. Im Herbst 2018 präsentierte Scholz in Foyer und Treppenhaus des Altenahrer Rathauses Malereien unter dem Motto „Augenblicke“. „Menschen, manchmal auch Tiere, in unspektakulären, alltäglichen Posen und Situationen zeigen die Werke der Dernauerin“, berichtete der General-Anzeiger.[1]


Vita

Kirsten Scholz wurde 1964 in Bonn geboren, sie gestaltete zunächst Ladenlokale in Bonn, gründete 2006 die „Kunstwerkstatt“ Dernau und schloss sich der Bildhauerin Michaela Eull an. Von 2010 bis 2017 zeigte sie ihre Arbeiten in einem Ladenlokal in Dernau als Dauerausstellung, ab 2016 absolvierte sie ein dreijähriges Intensivstudium Malerei und Zeichnung „Arte Fact“ in Bonn. Kirsten Scholz lebt und arbeitet in Dernau; ihr Atelier befindet sich an der Gartenstraße 12.[2]

Weblink

facebook.com: Kiki Scholz

Fußnoten

  1. Quelle: Christine Schulze: Ausstellungseröffnung in Altenahr: Der Alltag wird bei „Kiki“ Scholz zum Blickfang, general-anzeiger-bonn.de vom 3. Oktober 2018
  2. Quelle: Kunst im Rathaus Altenahr – „Augenblicke“ – Ausstellung vom 28. September bis 4. November, blick-aktuell.de vom 25. September 2018