FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Lindenberg's Häuschen (Beul)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Lindenberg's Häuschen an der östlichen Ecke der Unterstraße/Mittelstraße, Gemarkung: „Unten im Dorf“, wurde im Jahr 1890 gebaut und 1979 abgerissen. Die Hofanlage, die aus Wohnhaus, Hof und Stallgebäude bestand, gehörte den Beuler Eheleuten Josef Wünneberg und Sibilla Wünneberg, geb. Rönn. Michael Gottschalk, Handelsmann aus Heimersheim und Ehemann von Johanna Borg, erwarb das Anwesen am 18. Januar 1907. Katharina Witsch, später verheiratete Lindenberg, erwarb die Gebäude am 12. Mai 1919. Bis kurz vor ihrem Tod betrieb sie einen Getränkeverkauf. Später wohnte dort auch ihr Bruder Jakob Witsch. Im Jahr 1979 erwarb die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler das Anwesen und errichtete dort eine Trafostation und eine kleine Parkecke.[1] Heute steht hier das Kreuz in der Mittelstraße (Bad Neuenahr).

Fußnoten

  1. Quelle: Heinz Dieter Brand: Lindenberg's Häuschen, in: Beuler Lupe Heft 5/Januar 1985, S. 17