FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Maria Anna Ottilie Bartsch

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Maria Anna Ottilie Bartsch (* 1968 in Koblenz), von 1917 bis 1929 Lehrerin in Walporzheim, war das erste weibliche Kreistagsmitglied im Kreis Ahrweiler.


Vita

Als Mitglied der Zentrumspartei und Vorsitzende der Frauenwahlversammlung der Zentrumspartei hielt sie 1919 leidenschaftliche Reden gegen die Trennung von Staat und Kirche und plädierte für mehr christliche Werte. Im Februar 1921 wurde sie von der Zentrumspartei für die Kreistagswahlen nominiert (Listenplatz 16). Das Zentrum errang in dieser Wahl jedoch lediglich 15 Sitze. Im Dezember 1921 wurde sie dann als Nachrückerin noch noch Mitglied des Kreistags Ahrweiler, dem sie dann bis zur Konstituierung des neu gewählten Kreistages am 11. Januar 1926 angehörte. Nach ihr gab es erst nach dem Zweiten Weltkrieg wieder Frauen im Kreistag Ahrweiler. Bartsch starb 1968 in Koblenz.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Maria Anna Ottilie Bartsch (1888-1968), in: Blick aktuell - Sinzig Nr. 18/2019, S. 18