FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Michael Toth

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Toth (* 1972 in Boppard) war von 2. September 2005 bis 9. August 2009 Kaplan für die Katholische Pfarrgemeinde "St. Laurentius" Ahrweiler und die Katholische Pfarrgemeinde "St. Barbara" Ramersbach.


Vita

Michael Toth wurde 1972 in Boppard geboren. Nach dem Hauptschulabschluss war er zunächst Berufsfachschüler in der Fachrichtung Elektrotechnik. Anschließend absolvierte er eine Lehre als Elektro-Installateur, die er mit der bestandenen Gesellenprüfung abschloss. In seinem Heimatort Emmelshausen engagierte er sich stark in der Kirchengemeinde - zunächst als Messdiener, dann als Gruppenleiter in der Jugendarbeit. Schließlich wurde er in den Pfarrgemeinderat gewählt.

Um sein Hobby, das Engagement in der Pfarrei, zum Beruf zu machen, besuchte er 1996 bis 1999 die Fachakademie für Gemeindereferenten in Mainz. In der Landeshauptstadt fasste er auch den Entschluss, Priester zu werden. Sein Priesterstudium absolvierte er von 1999 bis 2002 am Studienhaus "St. Lambert" Lantershofen. Es folgten Praktikum sowie eine zweijährige Diakonatszeit in Osann-Monzel an der Mosel. Seine Priesterweihe erhielt er am 9. Juli 2005 im Dom zu Trier durch Diözesanbischof Reinhard Marx. Da stand bereits fest, dass Ahrweiler und Ramersbach seine erste Kaplanstelle würden.