FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Nürburgring-GmbH

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nürburgring-GmbH ist zu 90 Prozent in der Hand des Landes. Zehn Prozent der Anteile hält der Kreis Ahrweiler. Mit dem seit 1. Mai 2010 gültigen neuen Geschäftsmodell von Wirtschaftsminister Hendrik Hering (SPD) ist die Ring GmbH zur reinen Besitzgesellschaft geworden. Die Vermarktung der Rennstrecke sowie der neuen Freizeit-Immobilien ging auf die neue Betriebsgesellschaft über.


Anschrift

53520 Nürburg

Kontakt

Gesellschafter

Geschäftsführung

Hauptgeschäftsführer: Hans-Joachim Koch (ab Dezember 2009), Vorgänger: Dr. Walter Kafitz (bis Dezember 2009), Rainer Mertel

Finanzen

Stammkapital: 13,3 Millionen Euro (Land: 12 Millionen, Kreis Ahrweiler: 1,3 Millionen)[1]
Jahresfehlbetrag 2005/2006: 9,67/40,2 Millionen Euro
Verlust-Rückstellungen in 2006 für 2007, 2009 und 2011: 23,8 Millionen Euro (für Formel-1-Rennen)
Eigenkapital 2005/2006: 27,6 Millionen Euro/0.

Sonstiges

  • Beschäftigte: 67 (Januar 2009)
  • Handelsregister: Amtsgericht Koblenz unter HRB 10234
  • Umsatzsteuer-ID: DE 149269956

Siehe auch

Camp4Fun GmbH & Co. KG

Mediografie

Weblink

http://www.nuerburgring.de

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 22. Januar 2009