FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Nationalpark Eifel

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nationalpark Eifel wurde am 1. Januar 2004 als 14. Nationalpark Deutschlands gegründet. Der 11.000 Hektar große Nationalpark ist eine von Wald, Wasser und Wildnis geprägte Landschaft. Die Flüsse Urft und Rur mit ihren Stauseen, großflächig geschützte Buchenwälder und Eifel-"Urwälder" sind Lebensraum für seltene etwa 240 bedrohte Tier- und Pflanzenarten. 1300 Käferarten wurden in den Wäldern gezählt, dazu Rothirsch, Wildkatze, Biber, Schwarzstorch und Uhu. Eine florale Besonderheit im Nationalpark ist die Gelbe Narzisse.


Weblinks