Park-and-Ride-Parkplatz am Bahnhof Remagen

Aus AW-Wiki

Remagen - Heinz Grates (535).jpg
Remagen - Heinz Grates (536).jpg
Remagen - Heinz Grates (537).jpg
Remagen - Heinz Grates (538).jpg

Auf dem Gelände des ehemaligen Remagener Güterbahnhofs, zwischen B 9 und Bahnhof, gibt es einen Park-and-Ride-Parkplatz (P+R), der gebührenpflichtig und in erster Linie für Bahn-Reisende gedacht ist.


Lage

Die Karte wird geladen …

Chronik

Der Parkplaz wurde in den Jahren von 2002 bis 2004 gebaut. In die zu 95 Prozent ausgelastete Anlage fließen seitdem Stellplatzgebühren von rund 55.000 Euro jährlich in den Stadtsäckel. Die Unterhaltung kostet rund 15.000 Euro jährlich. Die Gesamtmaßnahme samt Verlängerung der Personenunterführung, Überdachung des Aufgangs, Bau des Auszugs sowie der Umfeldgestaltung kostete rund 4,5 Millionen Euro. Nach Abzug der Fördergelder des Bundes (drei Millionen Euro) sowie der Beteiligung der Bahn (300.000 Euro) belief sich der Anteil der Stadt Remagen auf gut 1,2 Millionen Euro. Während für den Bau des Parkplatzes und der Aufzugsanlage noch Fördergelder flossen, liegen die Unterhaltung und alle anfallenden Reparaturen gänzlich in der finanziellen Verantwortung der Stadt Remagen. Als erheblicher Kostenfaktor hat sich die Aufzugsanlage entwickelt, die immer wieder mutwillig beschädigt und verschmutzt wird. "In die Gewinnzone fährt die Park + Ride-Anlage trotz des Einnahmeüberschusses von rund 40.000 Euro pro Jahr noch lange nicht", berichtete die Rhein-Zeitung am 27. Oktober 2011.

Siehe auch

Parkmöglichkeiten im Kreis Ahrweiler