FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Paul Bertram

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josefine und Paul Bertram (* 28. August 1928 in Köln) aus dem Nibelungenring in Remagen, wo sie mit Sohn Norbert Bertram und seiner koreanischen Ehefrau Ju-Sook Chung-Bertram unter einem Dach leben, feierten am 18. Dezember 2018 Gnadenhochzeit. Sie heirateten also am 18. Dezember 1948.


Vita

Paul Bertram wurde am 28. August 1928 in Köln geboren. Im Alter von 16 Jahren zog er freiwillig in den Krieg. Al er im Mai 1945 in seine zerbombte Geburtsstadt zurückkehrte, wurde er noch am selben Tag gefangen genommen und ins Zuchthaus nach Rheinbach transportiert. Anschließend wurde er für ein halbes Jahr zum Arbeitskommando nach Idar-Oberstein beordert. Später musste er in Diez an der Lahn ein Kriegsgefangenenlager aufbauen. Mit drei Kameraden konnte er später fliehen. Später arbeitete er als Betriebselektriker bei den Rengsdorffwerken in Mehlem. Um noch ein Zubrot zu verdienen, arbeitete er daneben noch auf dem Bau. Dann sattelte er auf Paketzusteller um. 34 Jahre später ging er in den Ruhestand.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: 70 Jahre Hand in Hand durchs Leben – Josefine und Paul Bertram feierten das Hochfest der Gnadenhochzeit – Am Bahnhof lernten die Jubilare sich kennen, die Schillerlocken von Josefine hatten es Paul angetan, blick-aktuell.de vom 28. Dezember 2018