FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Reiner Plehwe

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Plehwe Reiner 2.jpg

Reiner Plehwe (* etwa 1986) aus Kruft ist seit 2020 Integrationslotse des Landessportbundes (LSB) Rheinland-Pfalz für die Region Rhein-Ahr und somit auch für den Kreis Ahrweiler. Vorher war er u.a. Mitarbeiter im Begleitenden Fachdienst der Caritas-Werkstätte „St. Elisabeth“ in Sinzig. Für sein großes Engagement in der Sportarbeit wurde Reiner Plehwe als Geschäftsführer der DJK „Alemannia 1921“ Kruft/Kretz im Rahmen der Sportlerehrung 2013 der Verbandsgemeinde Pellenz im März 2014 mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Damit ehrte die Verbandsgemeinde außergewöhnliche Förderer des Sports und langjährige ehrenamtlich Tätige in den Vereinen. Außerhalb der DJK engagiert sich Reiner Plehwe seit vielen Jahren ehrenamtlich für Special-Olympics-Fußball für geistig behinderte Menschen. Dort hat er häufig Mannschaften zu nationalen oder internationalen Wettkämpfen als Trainer begleitet. So auch im Jahr 2003, als er Trainer der deutschen Unified-Fußball-Mannschaft war, die bei den Weltspielen der Special Olympics in Dublin die Goldmedaille erlangte. Dabei handelt es sich um Mannschaften, in den Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam in einem Team spielen. Auch der Organisation dieser Turniere wirkte Plehwe mit. Im Januar 2014 wurde er Mitglied der Kommission Behindertenfußball/Inklusion des Fußballverbandes Rheinland.


Kontakt

E-Mail [mailto: r.plehwe@silo.lsbrlp.de r.plehwe@silo.lsbrlp.de]

Vita[1]

Reiner Plehwe begann 1972, in der DJK Kruft/Kretz Fußball zu spielen. Der Zögling von Volker Seelings durchlief sämtliche Jugendmannschaften. In der Saison 1985/86 spielte Plehwe in der A-Jugend, hatte aber auch bereits erste Einsätze bei den Senioren. Die nächsten elf Jahre verblieb er in der 1. Mannschaft der DJK. Dort war er an den Erfolgen der 90er – vier Aufstiege, zwei Bezirksligaaufstiege – beteiligt. Wegen einer schweren Hüftverletzung musste er mit dem Fußballspielen aussetzen. Es dauerte bis November 2012, ehe der zu dieser Zeit 44-Jährige im Trikot der 1. Mannschaft aufs Spielfeld zurückkehrte. Später kickte er regelmäßig als Alte-Herren-Spieler.

Wegen einer Vakanz übernahm Reiner Plehwe 1993 als Mannschaftskapitän kommissarisch die Leitung der Fußball-Abteilung. Dieses Amt bekleidete er bis 1997. Innerhalb des Vorstands übernahm er für mehr als 15 Jahre die Geschäftsführung des 600 Mitglieder zählenden Vereins. Von 1986 bis 1993 (mit studienbedingten Unterbrechungen) war Reiner Plehwe zudem Jugendbetreuer und später Trainer der Jahrgänge 1978/79/80. Im Jahr 2004 gründete Plehwe die „Ü 35“ der DJK Kruft/Kretz, die bereits 2005 den Rheinland-Meister-Titel errang und sich 2006 für die ersten Deutschen Alte-Herren-Meisterschaften qualifizierte. Dort erreichte die Mannschaft einen beachtlichen fünften Rang von insgesamt 32 teilnehmenden Mannschaften. Seitdem ist er auch in der Organisation der Alten-Herren der DJK tätig. Reiner Plehwe hat außerdem verschiedene Übungsleiterlizenzen erworben – die Fußballtrainer-B-Lizenz.

Weitere Fotos

Video

Weblink

facebook.com: Reiner Plehwe

Fußnoten