Skulptur „Marianne“

Aus AW-Wiki

Skulpturenufer a.jpg
Skulpturenufer b.jpg

Die von Bettina Pousttchi im Jahr 2015 geschaffene Skulptur „Marianne“ wurde 2021 unter der Unkelsteinbrücke, an Rheinkilometer 636,4, aufgestellt - wenige Meter von Rheinufer und Rhein-Radweg als letztes Kunstwerk des Remagener Skulpturenufers. Die Skulptur wurde nicht nach einer Person benannt, sondern nach dem Mariannenplatz in Berlin. Petra Ochs schrieb in der Rhein-Zeitung:

Mit „Marianne“ folgt Bettina Pousttchi dem Grundgedanken des Skulpturenufers, die Skulpturen auf den ersten Blick als etwas Alltägliches wahrzunehmen und sie erst beim zweiten Hinschauen als Kunstwerke zu identifizieren.


Standort[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Chronik[Bearbeiten]

Die Skulptur wurde bereits im Jahr 2015 für das Skulpturenufer geschaffen. Im September 2019 sollte sie dort aufgestellt werden. Dann aber gab es zunächst Probleme mit dem Podest für „Marianne“, bevor Bahnarbeiten die Vollendung des Projekts verzögerten.

Mediografie[Bearbeiten]

Petra Ochs: Remagen mit Pousttchi nun ewig verbunden: Marianne vollendet das Skulpturenufer, rhein-zeitung.de, 12. Januar 2022

Weblinks[Bearbeiten]