FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Spielplatz Hardtbergstraße (Dernau)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Für die Wiederherstellung des Spielplatzes Hardtbergstraße erhielt die Mahrgemeinschaft Dernau im Frühjahr 2015 einen Förderbescheid über 4950 Euro aus dem Förderprogramm "Ländlicher Raum" des Kreises Ahrweiler. In den 1980er-Jahren war dieser Spielplatz von den Anwohnern der Burgunder-, der Römerstraße, des Mahrweges und der Hardtbergstraße gebaut und bis in die 1990er-Jahre gepflegt worden.[1]

Dernau - Heinz Grates (244).jpg
Dernau - Heinz Grates (200).jpg


Lage

Die Karte wird geladen …


Chronik

Die Helfer säuberten das zugewachsene Grundstück, entfernten Wurzelwerk, bauten einen Sandkasten und kauften einen Rutschturm und eine Doppelschaukel und bauten die Spielgeräte auf. Rund um den Rutschturm wurden 25 Kubikmeter Hackschnitzel verteilt. Etwa 8000 Euro wurden investiert. Und die Helfer um Bernd Weber und Richard Josten leisteten rund 750 Arbeitsstunden. Der Verkehrsverein WeinKulturDorf Dernau e.V. und der CDU-Ortsverband Dernau beteiligten sich an der Finanzierung. Andere Unterstützer stellten Material und Geräte, und eine Kunstklasse der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler malte die Wand des Bunkergebäudes bunt an. Im Laufe der Arbeiten stellte sich heraus, dass der Grund und Boden bereit Jahrzehnte zuvor von der Gemeinde Dernau gepachtet worden war und dass immer noch jährlich 35 Euro Pacht an den Bund fließen.

Im Mai 2016, ein halbes Jahr nach der Fertigstellung, wurde der 150 Quadratmeter große Spielplatz auf dem Gelände in der Nähe eines Versorgungsgebäudes des ehemaligen Regierungsbunkers am Ortseingang von Dernau offiziell eröffnet und an die Gemeinde übergeben.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 16. April 2015
  2. Quelle: Thomas Weber: Hardtbergstraße in Dernau: Neuen Spielplatz in Eigenregie gebaut, general-anzeiger-bonn.de vom 23. Mai 2016