WeinKulturDorf Dernau e.V.

Aus AW-Wiki

Dernau Weindorf Vorstand.jpg
Peter Zetsche (von links), Vorsitzender des Verkehrsverein, stellte am 2. Juni 2011 im Dernauer Bürgerhaus Ines Sebastian als Weinkönigin 2011/12 von Dernau vor.
Vorstandsmitglieder des Vereins "Weindorf Dernau" stellten bei einem Pressetermin im Januar 2011 zwei Tafeln vor, die auf den Heimatort der amtierenden Deutschen Weinkönigin Mandy Großgarten hinweisen.
AW-Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte im August 2013 einen Förderbescheid über 2650 Euro an Vertreter des Verkehrsvereins.

Die "Förderung des Fremdenverkehrs in der Gemeinde" hat der WeinKulturDorf Dernau e.V. (bis Juli 2014 "Verkehrsverein Weindorf Dernau e.V.") als Vereinsziel in seiner Satzung festgehalten, außerdem die Pflege und Durchführung von Heimatfesten in Kooperation mit Vereinen und Institutionen, den Erhalt und die Verschönerung des Ortsbildes sowie die Förderung der Dorfgemeinschaft und des örtlichen Brauchtums. Dazu veranstaltet der Verein jährlich das Winzerfest, den Martinsmarkt und das Tunnelfest Dernau. Daneben pflegt er die Internetpräsenz des Weinorts, gibt Prospekte heraus, stellt Bänke und Schautafeln auf, sorgt für touristische Infrastruktur im Weindorf und beteiligt sich an Aktivitäten.


Entwicklung der Mitgliederzahl

Januar 2009: 70

Dezember 2015: 118

Kontakt

Aktivitäten/Veranstaltungen

Der Verein ist Veranstalter ...

Chronik

Nachdem die Satzung geändert und die Arbeit auf mehr Schultern verteilt ist, startet der Verkehrsverein Dernau mit einem neuen Führungsteam und unter neuem Namen in eine neue Wahlperiode. WeinKulturDorf Dernau e.V. heißt ab sofort die Gruppe derer, die sich um Tourismus im Dorf kümmern - vom Winzerfest bis zum Martinsmarkt. Sie geben außerdem Prospekte heraus, stellen Bänke und Schautafeln auf, sorgen für touristische Infrastruktur im Weindorf und beteiligen sich an Aktivitäten. Was bereits in der ordentlichen Generalversammlung am 8. Juli auf die Schiene gesetzt worden ist, kann nun in Fahrt kommen. Damals hatte eine für die Umstrukturierung des Vereins erforderliche Änderung der Satzung die schnelle Realisierung der Pläne verhindert. Jetzt votierten die Mitglieder einstimmig für die vorgeschlagenen Änderungen und die vorgeschlagenen Personen. Wie berichtet, hatte der alte Vorsitzende Peter Zetzsche nicht wieder für den Vorsitz kandidiert. Statt eines Vorsitzenden nimmt künftig ein Leitungsteam aus drei gleichberechtigten Personen die Fäden in die Hand: Ingrid Näkel-Surges, Dieter Mombauer und Manfred Wolff. Ihnen zur Seite stehen drei Stellvertreter: Martina Mindermann, Werner Schumacher und Elke Surges, die auch schon in der Vergangenheit Stellvertreterin war. Neue Beisitzer sind Willi Josten und Walter Trarbach, weiterhin im Amt als Beisitzer bleiben Ina Schumacher, Manfred Holzem, Birgit Creuzberg und Franz Trarbach. Gewählt wurde außerdem Christian Poppelreuter als stellvertretender Kassierer. "Förderung des Fremdenverkehrs in der Gemeinde", ist jetzt auch in der Satzung als Aufgabe des Vereins formuliert. Der Verein ist gemeinnützig, die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Neu ist, dass Mitglieder gleichzeitig als Arbeitnehmer für den Verein tätig sein dürfen. Mitglied werden können nicht nur Dernauer, sondern künftig auch Auswärtige. Den Mitgliederbeitrag legt die Mitgliederversammlung fest. Wahlen werden in geheimer Abstimmung vorgenommen, sofern die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt. Beschlüsse sind im Wortlaut festzuhalten - auch das steht neu in der Satzung. Verkehrsverein Dernau: Ein neuer Name und neue Gesichter | GA-Bonn - Lesen Sie mehr auf: http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/kreis-ahrweiler/Ein-neuer-Name-und-neue-Gesichter-article1415343.html#plx1105236966

Im 'Sommer 2013 nutzte der Verkehrsverein das Förderprogramm "Ländlicher Raum" des Kreises Ahrweiler für die Einrichtung eines Vereinsbüros, das als Anlauf- und Koordinationsstelle für Bürger und Touristen dienen soll. Der Kreis leistet dafür einen Zuschuss von 2650 Euro. Das neue Koordinationsbüro für die Planung der Dorffeste und die Öffentlichkeitsarbeit trage mit dazu bei, dass der Verkehrsverein weiterhin erfolgreich als Motor und impulsgebende Kraft für Dernau wirken könne, hieß es bei der Übergabe des Bewilligungsbescheides von Landrat Dr. Jürgen Pföhler an den Vereinsvorsitzenden Peter Zetzsche und die Vorstandsmitglieder Ingrid Näkel-Surges und Manfred Holzem. Der Verkehrsverein hat zu diesem Zweck in der Römerstraße zwei Büro- und Veranstaltungsräume der Dagernova Weinmanufaktur und Ahr-Winzer eG langfristig gemietet und neu hergerichtet. Die Förderung ist nach Angaben der Kreisverwaltung aus zwei Gründen möglich: Erstens sei mit dem Erhalt und der Wiedernutzung frei gewordener gewachsener Bausubstanz im Ortskern des Dorfes eines der zentralen Ziele des Förderprogramms Ländlicher Raum erfüllt. Zweitens habe der Verein einen Großteil der handwerklichen Arbeiten in Eigenleistung übernommen.[1]

Ergebnis der Vorstandswahl vom Juli 2014 :

Neuer Name: WeinKulturDorf e.V. und neue Führungsspitze seit Mitgliederversammlung am 30.Juli 2014

Als Mitglieder des dreiköpfigen Leitungsteams wurden am 14. Dezember 2015 einstimmig bestätigt: Dieter Mombauer, Ingrid Näkel-Surges und Manfred Wolff. Das Trio war bereits im Jahr zuvor an die Stelle des langjährigen Vorsitzenden Peter Zetsche getreten. Da die Satzung entsprechend geändert werden musste, war die Neuwahl im Dezember 2015 notwendig geworden. Die Amtszeit der Vorstandsmitglieder wurde auf zwei Jahre festgelegt. Stellvertreter des Leitungsteams wurden Martina Mindermann, Werner Schumacher und Elke Surges, Schatzmeisterin wurde Claudia Sebastian. Als Beisitzer wurden in den Vorstand gewählt: Willi Josten, Walter Trarbach, Franz Trarbach, Christian Poppelreuter, Nora Heimermann, Helmut Fischer und Manfred Holzem. Ihrer Jahresbilanz 2014 ging Ingrid Näkel-Surges auf die drei "Grundsäulen" des Vereins ein: das Winzerfest mit 30.000 Besuchern, den Weinfrühling sowie den Martinsmarkt, hoch in der Gunst der Gäste gestanden hätten. Das Jahr 2014 habe mit einem soliden Kassenbestand von rund 47.000 Euro geschlossen, berichtete Schatzmeisterin Claudia Sebastian. Auch vor diesem Hintergrund beteilige sich der Verkehrsverein mit 45.000 Euro an der Neugestaltung des Weinbrunnenplatzes.[2]

Bei der Mitgliederversammlung im August 2018 im Gemeindehaus wurden Ingrid Näkel-Surges und Manfred Wolff erneut ins Leitungsteam gewählt sowie Helmut Fischer als Verstärkung dieses Teams. Stellvertreter des Leitungsteams blieben Martina Mindermann, Werner Schumacher und Elke Surges. Schatzmeisterin blieb Claudia Sebastian, und als ihr Stellvertreter wurde erstmalig Jürgen Zörner gewählt. Beisitzer blieben Nora Heimermann, Willi Josten, Dieter Mombauer, Christian Poppelreuter, Sylvia Schreiner, Franz Trarbach, Walter Trarbach und Manfred Holzem. Katharina Reinisch und Gerd Wolter wurden neu als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Ingrid Näkel-Surges erinnerte in ihrem Geschäftsbericht an die Jahre 2016 und 2017, die gekennzeichnet waren von den Planungen zur Umgestaltung des Festplatzes und erheblichen Eigenleistungen. Das von der Polizei verlangte Sicherheitskonzept beim Weinfest 2017 habe sich bewährt und solle ähnlich wieder aufgelegt werden. Zwischen Bad Neuenahr und Dernau soll wieder ein Shuttlebus verkehren. Die Nutzung der Schmittmannstraße als Partymeile habe bei Bürgern und Besuchern hohe Akzeptanz erfahren, weil damit auch das Gedränge im Dorf entzerrt worden sei. Weinfrühling und Martinsmarkt der regionalen Genüsse hätten sich zu Familienfesten mit steigenden Besucherzahlen entwickelt. Sowohl die Etablierung der Fackelwanderung am Vorabend des Martinsmarkts als auch die erste Dernauer Weinpräsentation 2017 am Vorabend des Weinfrühlings hätten die Veranstaltungen für Weinwirtschaft, Gastronomie und Beherbergungsbetriebe aufgewertet.[3]

Weitere Bilder

Siehe auch

Mediografie

Weblink

http://www.weindorf-dernau.de

Fußnoten

  1. Quelle: Verkehrsverein Weindorf Dernau schafft neue Anlaufstelle für Bürger und Touristen - Kreis bezuschusst Vereinsbüro mit 2.650 Euro - Landrat Dr. Jürgen Pföhler: „Verkehrsverein ist Motor und impulsgebende Kraft“, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 9. August 2013
  2. Quelle: Satzungsänderung beim Dernauer Verkehrsverein - Ein Triumvirat steuert die Tourismusförderung, general-anzeiger-bonn.de vom 16. Dezember 2015
  3. Quelle: Dernau ist weiter im Aufwärtstrend – Verkehrsverein zieht Bilanz: Mehr Gäste, höhere Verweildauer, großes ehrenamtliches Engagement, in: Rhein-Zeitung vom 17. August 2018