St. Ambrosius von Mailand

Aus AW-Wiki

Im Bienenhaus der Imkerei der Benediktinerabtei Maria Laach steht eine Skulptur des St. Ambrosius von Mailand (* 339 in Augusta Treverorum, Römische Provinz Gallia Belgica, † 4. April 397 in Mediolanum, Gallia cisalpina).[1] Ambrosius ist der Schutzpatron der Städte Mailand und Bologna, der Krämer, Imker, Wachszieher und Lebkuchenbäcker, der Bienen, Haustiere und des Lernens. Seine Attribute sind Bienenkorb, Buch und Geißel. Sein Gedenktag in der armenischen, katholischen, anglikanischen und orthodoxen Kirche sowie in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika und der Lutherischen Kirche – Missouri-Synode ist der 7. Dezember (Tag seiner Weihe zum Bischof), in anderen evangelischen Kirchen, wie den Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland, der 4. April (Todestag, wird auch in der orthodoxen Kirche begangen).


Weblink

Wikipedia: Ambrosius von Mailand

Fußnoten

  1. Quelle: Petra Ochs: Maria Laach: Altes Bienenhaus zieht um - Für Bruder Leonhard und Insekten hat Saison begonnen, in: Rhein-Zeitung vom 27. April 2021