FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

St.-Antonius-Bildstock Hemmessen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der St.-Antonius-Bildstock an der Antoniusstraße 3 in Hemmessen wurde im Rahmen des Festumzugs anlässlich der Hemmesser Kirmes am Samstag, 18. Januar 2014, von Kaplan Andreas Kern eingesegnet. Das auf private Initiative errichtete Heiligenhäuschen ist St. Antonius gewidmet, nach St. Sebastianus dem zweiten Schutzpatron von Hemmessen.


Antonius-Bildstock Hemmesse.jpg
Antonius-Bildstock Hemm 2.jpg

Standort

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

Der Künstler Christoph Anders aus dem Mosel-Weinort Senheim hat die tönerne Relieftafel für den Bildstock modelliert. Sie zeigt den Heiligen klassisch mit einem Schwein, das traditionellerweise für das Unreine steht. Auf seinem Schoß liegt das Wort Gottes, mit seiner Linken wehrt er die Verlockungen des Alltags ab. Die Tafel wurde bei 1250 Grad Celsius in einem Holzofen gebrannt und wird von einem Edelstahlrahmen eingefasst, der die Eremitage andeutet. Die Initiatoren Simone und Markus Hartmann, gegenüber der Rhein-Zeitung:

Wir sind davon überzeugt, dass der heilige Antonius uns heute auch noch was zu sagen hat. Es geht ihm ja keineswegs um völlige Entsagung oder Weltfremdheit, sondern um das rechte Maß im Umgang mit Gesellschaft und Welt. Eben, dass die Verlockungen uns nicht gefangen nehmen, dass Platz bleibt für Gott und dass sich das in unserem Leben entfalten kann, was Gott in uns Grund gelegt hat.[1]

Weiteres Bild

Weblinks


Fußnoten

  1. Quelle: „Heiligenhäuschen“ wird in Hemmessen eingeweiht - Relieftafel im Bildstock stellt den heiligen Antonius dar, in: Rhein-Zeitung vom 18. Januar 2014