FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Tessa von Lüdinghausen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tessa von Lüdinghausen (* etwa 1986) ist seit März 2016 als Nachfolgerin ihres Vater Eckart von Lüdinghausen Geschäftsführerin des Wildparks Rolandseck. Gründer und erster Geschäftsführer des Wildparks war ihr Großvater Ferdinand von Lüdinghausen, der wenige Jahre nach der Eröffnung des Tierparks starb. Bevor sie den Wildpark übernahm, sammelte Tessa von Lüdinghausen die drei Jahre lang auf einer Wildtierauffangstation in Namibia praktischen Erfahrungen mit Wildtieren. „Ich habe den Park sehr gern übernommen und möchte das alte Konzept mit neuen Ideen ergänzen“, sagte sie der Rhein-Zeitung (RZ). Sie wolle „Lehrpfade anlegen und verstärkt auf Kindergärten sowie Schulen zugehen“, verriet sie der RZ-Autorin Judith Schumacher, „wir haben sehr viel Arbeit investiert, um neue Unterstände für Mensch und Tier, Zäune, Tore und Treppen anzulegen sowie Informationstafeln zu installieren.“[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Judith Schumacher: Tessa von Lüdinghausen hat das Sagen: Wildpark in Rolandseck begrüßt neue Leiterin, rhein-zeitung.de vom 11. August 2016