FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Volker Malburg

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malburg Volker.jpg
Volker Malburg

Der Pastoraltheologe Dr. Volker Malburg (* 1971 in Hermeskeil) wurde am 11. September 2016 von Bischof Dr. Stephan Ackermann als Regens des Studienhauses „St. Lambert“ Lantershofen berufen.[1]


Vita

Volker Malburg, 1971 in Hermeskeil geboren, wurde 1997 in Trier von Bischof Dr. Hermann Josef Spital zum Priester geweiht. Er war als Kaplan ab 1997 in St. Wendel und ab 1999 in den Trierer Innenstadtpfarreien tätig, wo er ab März 2000 auch als Vikar eingesetzt war. 2003 begann Malburg mit einer Promotion im Fach Pastoraltheologie und war zeitgleich bis 2008 als Religionslehrer und Schulpfarrer am Bischöflichen Angela-Merici-Gymnasium Trier tätig. 2009 wurde Malburg zum Doktor der Theologie promoviert und übernahm im Oktober 2009 als Pfarrer die Pfarreien Kaisersesch, Düngenheim, Müllenbach und Masburg. Ab September 2011 war er Pfarrer und Moderator der Pfarreiengemeinschaft Kaisersesch. Zudem ist Malburg Bezirkspräses des Bezirksverbandes Maria Laach im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaft. In Lantershofen folgte er auf Dr. Michael Bollig, der ab 1. Mai 2016 Pfarrer der Pfarrei Hl. Edith Stein in Trier wird. Malburg lehrte bereits seit September 2010 Pastoraltheologie am Seminar in Lantershofen.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 17. September 2016
  2. Quelle: Malburg folgt Bollig, bistum-trier.de vom 17. März 2016