FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Agnes Müller

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agnes Müller (* ca. 1939) aus Wassenach, fünffache Mutter, sammelt Jahr für Jahr rund um den Volkstrauertag für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in ihrem Wohnort Wassenach. Dazu geht sie von Haus zu Haus und bittet um Spenden. Zunächst war es ihr Ehemann Werner Müller, der in Wassenach sammelte. Nach dessen Tod im Jahr 2002 übernahm seine Ehefrau Agnes die blaue Sammeldose. Jahr für Jahr im November bittet sie um Spenden für die Kriegsgräberpflege.[1]


Mediografie

Agnes Müller sammelt für die Kriegsgräberfürsorge – Die 77-Jährige hat sich wieder auf den Weg gemacht: Wassenacher Bürger spendeten 942 Euro, in: Rhein-Zeitung vom 12. Dezember 2016

Fußnoten

  1. Quelle: Hans Willi Kempenich: Für die Müllers aus Wassenach ist die Kriegsgräberfürsorge Familiensache - Agnes Müller übernahm nach Tod des Ehemannes die Sammeldose, in: Rhein-Zeitung vom 24. Dezember 2013