Bürgergesellschaft Ramersbach e.V.

Aus AW-Wiki

Bürgergesellschaft Ramersbach.jpg

Die Bürgergesellschaft Ramersbach e.V. wurde im Dezember 1992 gegründet, nachdem die Einwohner großes Engagement bei der 1000-Jahr-Feier von Ramersbach gezeigt hatten. Das gestellte Aufgabenspektrum war groß: Brauchtumspflege, Förderung von Kunst und Kultur mit Konzerten und einem jährlichen Ausflug, Förderung des Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutzes sowie Förderung der sozialen Arbeit im Ort. 24 Bürger waren gleich bereit, aktiv im Verein mitzuarbeiten. Reisen führten unter anderem nach Passau, Budapest und Prag. Das alte Backes von Ramersbach befindet sich zwar in Privatbesitz, aber der Eigentümer ermöglicht jährlich mehrere Brotback-Aktionen. Die Bürgergesellschaft verrichtet soziale Arbeit, beispielsweise Altenbetreuung, und betreibt Brauchtumspflege.


Vorstand

Vorsitzender: Fritz Langenhorst

stellvertretender Vorsitzender: Werner Kasel

Chronik

Im Mai 2018, 25 Jahre nach der Gründung, sind rund 130 der 606 Einwohner des Ortes Mitglied der Gesellschaft.[1]

Fußnoten

  1. Quellen: Jochen Tarrach: Bürgergesellschaft begeistert sich seit 25 Jahren für Ramersbach – Bei Festveranstaltung feiert sich Verein selbst, in: Rhein-Zeitung vom 28. Mai 2018, und Thomas Weber: Bürgergesellschaft in Ramersbach verbindet das Dorf, general-anzeiger-bonn.de vom 29. Mai 2018