FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Balthasar Schmitz

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Balthasar Schmitz (* 1820, † 1910) war ein Kempenicher Original. Von Beruf war er Postschaffner, weshalb er im Ort auch "Postbältes" genannt wurde. Bis in sein 81. Lebensjahr, also bis 1901, holte Balthasar Schmitz an jedem zweiten Tag in Adenau ab, um sie am nächsten Tag in Kempenich und den Nachbardörfern auszutragen. Dafür erhielt er ein Jahresalär von 300 Talern. Seine Freizeit widmete Balthasar Schmitz der Musik.


Vita

Balthasar Schmitz wurde im Jahr 1820 in Kempenich geboren. Um Balthasar Schmitz und seinen Freund Salomon Kempenich ranken sich Anekdoten. Manfred Becker schreibt im Heimatjahrbuch Kreises Ahrweiler 1991:

... beide waren stets lustige und schelmische Erdenbürger. Läutete einmal nachts in einem Nachbardorf um 24 Uhr, zur Geisterstunde, das Kapellenglöckchen, dann wußte man, Bältes und Salomon kehrten mal wieder von einer Tanzveranstaltung heim, mit dem Schalk im Nacken. Die Baßgeige des Bältes soll sogar im Winter als Schlitten gedient haben, wenn er nachts einen vereisten Hang herunter kam.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Manfred Becker: Kempenicher Originale: Dörfliche Begebenheiten aus früherer Zeit, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1991