FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Barbarossa-Schleife

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ortsbeirat Sinzig stimmte im Juli 2015 einstimmig dafür, eine vom Ahr-Radweg durch die Innenstadt führende Kulturschleife für Radfahrer zu schaffen, die den Namen Barbarossa-Schleife tragen soll. Die Strecke soll von den Sporthallen über die Jahnstraße, Barbarossastraße und den neuen Fußweg zur Mühlenbachstraße weiter über Bachovenstraße, Kirchplatz, Zehnthofstraße, Elsa-Brandström-Ring, Barbarossastraße und Jahnstraße zurück zur Ahr führen.[1]


Verlauf

Es gibt zwei unterschiedliche Touren. Zum einen eine mit einem 750-Jahre-Logo ausgezeichnete 15 Kilometer lange Barbarossaschleife. Sie führt vom Stadtgebiet aus in den Sinziger Wald, über den Segelflughafen Mönchsheide über die Gemeinden Franken und Koisdorf zurück nach Sinzig. Der leicht begehbare Rundweg bietet weite Ausblicke ins Ahr- und Rheintal. Neben Wäldern und Wiesen säumen Sehenswürdigkeiten wie die Pfarrkirche St. Michael in Franken oder Koisdorf, die Heimat der Käskömpche, den Weg.[2]

Zum anderen gibt es eine 18 Kilometer lange Barbarossaschleife mit einem blauen 750-Jahre-Logo. Diese führt von der Stadt Sinzig aus entlang der Ahr nach Bad Bodendorf. Der Rundweg führt in das Rosendorf Löhndorf . An weiten Wiesen und Pferdeweiden und -höfen vorbei geht es über den Westumer Kreuzweg durch den Mehrgenerationenplatz weiter nach Sinzig und zum Endpunkt des Wanderweges.

Fußnoten

  1. Quelle: Anbindung an den Ahrradweg - Die neue Radstrecke heißt Barbarossaschleife, general-anzeiger-bonn.de vom 16. Juli 2015
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 25. September 2017