FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Basaltkreuz an der Brohltalstraße Niederzissen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei dem Basaltkreuz an der Brohltalstraße Niederzissen handelt es sich um ein aus dem Jahre 1661 stammendes Kelchengelskreuz aus der Mendiger Werkstatt. Es gilt als wertvolles Beispiel der barockzeitlichen Kreuzproduktion. Als Ende 2010 der Abriss der drei Häuser an der Brohltalstraße gegenüber Schmitze Eck in Niederzissen anstand, um den Fahrbahnausbau zu ermöglichen, bat der damalige Ortsbürgermeister und Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins, Richard Keuler, einige Mitglieder des vereinsinternen Mühlenteams, das damals in der Hauswand des Wohn- und Geschäftshauses Kempenich stehende alte Basaltkreuz zu bergen und im Bauhof zu sichern. Nach Abschluss der Bauarbeiten war im Frühjahr 2015 die Zeit gekommen, das historische Kreuz an der Einmündung des Fronhofs in die Brohltalstraße einen neuen Platz zu geben. Dies bewerkstelligten Peppo Fiorelli, Albert Schäfer, Manfred Bell, Heinz Schröder und Gerwig Käse, die von Winfried Hilger und Michael Schlig unterstützt wurden.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 18. Mai 2015