FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Richard Keuler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keuler Richard.jpg
Richard Keuler bei einer Führung durch die ehemalige Synagoge Niederzissen
Richard Keuler (v.l.) mit AW-Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Johannes Bell, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Brohltal

Der Ortshistoriker Richard Keuler (* 1949 in Niederzissen) war als Nachfolger von Karl-Heinz Bersheim von 2009 bis 2014 Ortsbürgermeister von Niederzissen. 2014 kam er auf 19 Jahre Mitgliedschaft im Gemeinderat Niederzissen sowie auf jeweils 20 Jahre im Verbandsgemeinderat Brohltal und im Kreistag Ahrweiler. Nach der Kommunalwahl 2014 wurde er zum Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Brohltal gewählt. "Mit seiner Amtszeit als Ortsbürgermeister sind bedeutende Baumaßnahmen in der Gemeinde und vor allem die Wiederherstellung der ehemaligen Synagoge Niederzissen zu einer Erinnerungs- und Begegnungsstätte verbunden", berichtete die Rhein-Zeitung am 16. Oktober 2014. Keuler war/ist Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Niederzissen und Gründungsvorsitzender des Kultur- und Heimatvereins Niederzissen e.V..


Anschrift und Kontakt[1]

Bächelsberg 49

56651 Niederzissen

E-Mail richard.keuler@cdu-aw.de

Nominierung

Bei einer Vertreterversammlung des CDU-Kreisverbands Ahrweiler am 5. November 2013 im Gemeindehaus Dernau wurde Keuler auf den elften Platz der insgesamt 46 Positionen aufweisenden Kandidatenliste für die Wahl des Kreistages Ahrweiler im Rahmen der Kommunalwahl 2014 gewählt.[2]

Vita

Oberamtsrat Keuler arbeitet(e) bei der Kreisverwaltung Ahrweiler und im Bundesbauministerium. 1968 wurde er CDU-Mitglied; er war bzw. ist Vorsitzender des Ortsverbands und Mitglied im Gemeinderat Niederzissen, Verbandsgemeinderat Brohltal und Kreistag Ahrweiler.

Er wolle die begonnene Dorferneuerung voranbringen, sagte Bürgermeisterkandidat Keuler im Frühjahr 2008. Seine weiteren Ziele:

  • die zielstrebige Weiterenwicklung des Orts,
  • das Berücksichtigen von Jung und Alt,
  • das Setzen von Anreizen für Tourismus und Gastronomie und
  • eine solide Finanzpolitik.

Um diese Ziele zu erreichen, wolle er neue Formen der Kommunikation nutzen, Seniorennetzwerke zum Beispiel, er möchte die Jugend in Entscheidungsprozesse einbeziehen, regelmäßig zu Neubürgertreffen einladen und Senioren als Lotsen und Ansprechpartner einbinden.

Der CDU-Ortsverband Niederzissen bedankte sich im März 2013 bei Richard Keuler für seine Treue zur Partei und seine Tätigkeit in vielen Ämtern des CDU-Ortsverbands Niederzissen, des CDU-Gemeindeverbands Brohltal, des CDU-Kreisverbands Ahrweiler sowie für seinen Einsatz für die Heimatgemeinde Niederzissen. Keuler war 23 Jahre lang Erster Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Niederzissen und zuvor viele Jahre Schriftführer und Beisitzer im Ortsvorstand. Er war Vorstandsmitglied und dabei rund zehn Jahre Zweiter Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Brohltal, auch in einer Zeit, als das Amt des Ersten Vorsitzenden längere Zeit vakant war. Hinzu kommen vier Jahre als Mitglied im Vorstand des CDU-Kreisverbands Ahrweiler. Fast 20 Jahre war Keuler Mitglied des Verbandsgemeinderats Brohltal, mehr als 20 Jahre im Gemeinderat Niederzissen, zwei Jahre als Zweiter Beigeordneter und seit 2009 als Ortsbürgermeister von Niederzissens.[3]

Ehrenvorsitzender des CDU-Ortsverbandes

Nach einem einstimmigen Vorstandsbeschluss vom März 2015 wurde Richard Keuler im Mai 2015 zum Ehrenvorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Niederzissen ernannt. Seit 47 Jahren gehört er zu dieser Zeit der CDU an. In zahlreichen kommunalpolitischen Ämtern und Gremien habe er sich in den Jahrzehnten zuvor für die Allgemeinheit eingesetzt, berichtete die Rhein-Zeitung am 23. Mai 2015. Bei der Kommualwahl 2004 wurde er erstmals in den Kreistag Ahrweiler gewählt, fast 20 Jahre gehörte er zu dieser Zeit dem Verbandsgemeinderat Brohltal an, mehr als 20 Jahre dem Gemeinderat Niederzissen, fünf Jahre war er Ortsbürgermeister, zwei Jahre Ortsbeigeordneter und seit 2014 ist e Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Brohltal. Vier Jahre lang war Keuler im Vorstand des CDU-Kreisverband Ahrweiler|CDU-Kreisverbands Ahrweiler tätig, zehn Jahre im Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes Brohltal. 23 Jahre war Keuler Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Niederzissen. Darüber hinaus war er dort als Beisitzer und Schriftführer aktiv.

Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz

Im Juli 2015 wurde Richard Keuler mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Der rheinland-pfälzische Finanz-Staatssekretär Salvatore Barbaro überreichte die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Auszeichnung in der ehemaligen Synagoge Niederzissen. "Schließlich hat Keuler die Restaurierung des früheren jüdischen Gotteshauses, das nach dem Zweiten Weltkrieg auch als Schmiede genutzt wurde, initiiert und als einstiger Ortsbürgermeister gegen manche Widerstände gemeinsam mit den Mitgliedern "seines" Kultur- und Heimatvereins und Helfern seit 2012 an der Realisierung des Vorhabens gearbeitet", berichtete der General-Anzeiger anlässlich der Auszeichnung. Unzählige Stunden habe Keuler ehrenamtlich auf das Projekt verwendet, stellten Staatssekretär Barbaro und AW-Landrat Dr. Jürgen Pföhler heraus. Die Medaille sei als Ausdruck des besonderes Dankes und als Anerkennung und Würdigung besonderer ehrenamtlicher Verdienste um die Gesellschaft und die Mitmenschen zu verstehen. "Der Kultur- und Heimatverein Niederzissen, an dessen Gründung sie 2007, und, mindestens ebenso wichtig, an dessen nachfolgender Arbeit sie maßgeblich beteiligt waren, hat sich mit viel Engagement die Heimat- und Kulturpflege auf die Fahnen geschrieben", führte Barbaro aus. Keuler war Gründungsvorsitzender des Vereins und habe als "Motor" beispielhaft den Wiederaufbau der Synagoge vorangetrieben, lobte Landrat Dr. Pföhler. Ein weiteres gelungenes Projekt des Heimat- und Kulturvereins unter Keulers Leitung sei die Sanierung der mitten in Niederzissen am Brohlbach stehenden Henks Mühle. Vereinsmitglieder hätten die originale Mühlentechnik wieder instand gesetzt. Keuler erhielt die Medaille aber auch für sein kommunalpolitisches Engagement. Denn er setze sich, wie der Landrat sagte, als Kreistagsmitglied und Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Brohltal in besonderem Maße für die Mitbürger ein. "Ihre Ämter führen sie mit überdurchschnittlichem Fleiß, außerordentlich hohem Verantwortungsbewusstsein und ausgeprägter Verlässlichkeit aus", so Landrat Pföhler, der auch Keuler Ehefrau Gisela Keuler und den übrigen Mitgliedern der Familie des Geehrten dankte.[4]

50 Jahre CDU-Mitglied

Im September 2018 wurde Richard Keuler für 50-jährige Mitgliedschaft in der CDU ausgezeichnet. Durch unzählige Projekte und Initiativen habe er die CDU vor allem in seiner Heimatgemeinde Niederzissen entscheidend mitgeprägt und vorangebracht, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Namen des Kreisvorstandes in seiner Laudatio. Keuler habe viele Ämter in der Partei, aber auch in Gremien auf Kreisebene, der Verbandsgemeinde Brohltal und in seiner Heimatgemeinde übernommen und mit großem Engagement mit Leben gefüllt. Pföhler überreichte Keuler eine von der CDU-Bundesvorsitzenden Dr. Angela Merkel, der Landesvorsitzenden Julia Klöckner und dem CDU-Kreisvorsitzenden Horst Gies (MdL) unterzeichnete Urkunde. Bis dahin war Keuler insgesamt 23 Jahre CDU-Vorsitzender, ein Jahrzehnt lang Vorstandsmitglied, unter anderem als 2. Vorsitzender im Gemeindeverband Brohltal und vier Jahre im Vorstand der Kreis-CDU. Seit 14 Jahren war er Mitglied des Kreistages Ahrweiler, war 20 Jahre im Verbandsgemeinderat Brohltal und zwei Jahrzehnte Mitglied im Gemeinderat Niederzissen. Er war fünf Jahre Ortsbürgermeister seiner Heimatgemeinde und ist zur Zeit der Ehrung 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Brohltal. In seiner Zeit als Ortsbürgermeister fielen der Ankauf und die Renovierung der ehemaligen Synagoge. Keuler selbst erzählte von Erlebnissen während seiner 50-jährigen Mitgliedschaft. So erwähnte er das erste Plakatekleben in Daun im Bundestagswahlkampf 1969, seine Tätigkeit als Saalordner bei einem Auftritt von Franz-Josef Strauß im hessischen Landtagswahlkampf zu Beginn der 1970er und eine turbulente Veranstaltung anlässlich der Gebietsreform 1969/1970 in Oberzissen.[5]

Mandate

Keuler ist in der Wahlperiode 2009 bis 2014 Mitglied der CDU-Fraktion des Kreistags Ahrweiler, darüber hinaus ist er Mitglied folgender Ausschüsse:

Veröffentlichungen

  • Richard Keuler: Synagoge - Schmiede - Erinnerungs- und Begegnungsstätte. Ehemalige Synagoge Niederzissen wurde am 18. März 2012 feierlich eröffnet, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2013, Ahrweiler 2012, Seite 45
  • Richard Keuler: Kultur- und Heimatverein Niederzissen stellt sich vor, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2010, S. 100-102
  • Richard Keuler: Jüdisches Museum – ehemalige Synagoge Niederzissen, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2017, S. 56-59
  • Richard Keuler/Dieter Lukas: Reparatur-Café Brohltal in Niederzissen. Eine Erfolgsgeschichte auf dem Weg aus der Wegwerfgesellschaft, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2019, Ahrweiler 2018, 290 Seiten, S. 46-49

Weblink

http://www.facebook.com/richard.keuler.5

Fußnoten

  1. Quelle: cdu-aw.de: Kreistagsfraktion
  2. Quellen: Frieder Bluhm: CDU eröffnet Kampf um den Kreistag - Kommunalwahl Liste für 2014 beschlossen – Vertreterversammlung in Dernau, in: Rhein-Zeitung vom 7. November 2013, und Victor Francke: CDU im Kreis Ahrweiler: 144 Vertreter nominierten ihre Kandidaten für die Kreistagsliste, general-anzeiger-bonn.de vom 7. November 2013
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 20. März 2013
  4. Quelle: "Ich kann nicht anders" - Für den Einsatz gegen manchen Widerstand, general-anzeiger-bonn.de vom 1. August 2015
  5. Quelle: Seit 50 Jahren Mitglied der CDU – Richard Keuler beim Familienfest geehrt, blick-aktuell.de vom 11. September 2018