FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Christine Fabritius

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christine Fabritius, verheiratet mit dem Lehrer Franz Fabritius und Mutter von Walter Fabritius war Kinderfräulein bei der überwiegend in Niederbreisig lebenden Familie Albert Mertés. Sie kümmerte die kränkliche Mimi, das, nachdem es früh an Tuberkulose gestorben war, im Mertés-Mausoleum bestattet wurde. Christine Fabritius begleitete die Kleine auch auf einem Törn der hochseetüchtigen Yacht „Meteor“ rund um Europa, wovon ein Foto im Hause Fabritius zeugte.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Walter Fabritius hat im Buch die „Authentische Erinnerung aus dem langen Leben eines Breisiger Jungen“ festgehalten – Reichhaltig war‘s, blick-aktuell.de, 4. Juni 2019