FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Der Ring

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ring ist der Name einer 1999 von dem Bildhauer Martin Langer geschaffenen und vor dem Portal der Spielbank Bad Neuenahr aufgestellten Edelstahl-Skulptur. Der mehr also vier Meter hohe und zwei Tonnen schwere Ring wurde im Rahmen des Kultursponsorings von der Spielbank bezahlt.


Der Ring.jpg

Standort

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

120 Gäste erlebten im April 1999 wie Bert Hanken, damals persönlich haftender und geschäftsführender Gesellschafter der Spielbank Bad Neuenahr, das Kunstwerk vorstellte.

Martin Langer ließ sich bei der Skulptur von Dostojewskis Der Spieler inspirieren, wie er bei der Vorstellung sagte. Die eingearbeiteten, sich scheinbar ständig drehenden Menschen nannte er das Ziel meines Suchens und Schaffens" - den Menschen als vielschichtiges Wesen.

Martin Langer hat für seine Arbeit 14 Meter Edelstahlblech zu einem Ring gebogen. Kein leichtes Unterfangen bei 20 Millimeter Wandstärke und einem Meter Breite. Ein Sechstel des Umfanges wurde im Interesse der Standfestigkeit im Fundament einbetoniert. Etwa vier Wochen, so Langer, habe er an den Entwürfen für die Großplastik gearbeitet, und noch einmal einen Monat hätten die Arbeiten bis zur Fertigstellung des Rings gedauert.

Die Kunstjournalistin Dr. Heidrun Wirth schloss in einem kommentierenden Kurzreferat bei der Präsentation den Bogen von der ringförmigen Plastik zum Glücksrad mit seinem Auf und Ab im Glücksspiel. Das Rad stehe für den schicksalhaften Wechsel im Leben.

Ein Kölner Saxophonist interpretierte die Skulptur mit seinen musikalischen Mitteln, und vier Rhönrad-Sportler des Turn- und Sportvereins Ahrweiler 1898 e.V. (Lars Erbele, Julia Uthoff, Dirk Erbele, Alexandra Toretti) demonstrierten, dass ein Ring auch sportliche Dimensionen haben kann.