FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Europa-Brunnen Sinzig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der im Jahr 1993 aufgestellte Europa-Brunnen auf dem Marktplatz Sinzig ist ein Werk des Löhndorfer Bildhauers Titus Reinarz.


Europabrunnen 4.jpg
Europa-Brunnen Sinzig 7.jpg
Europabrunnen 2.jpg
Europabrunnen 1.jpg

Standort

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

Eine Bronzeskulptur der auf einem Stier reitenden Europa, der Geliebten des Zeus, krönt den stufigen Basaltbrunnen, der von der Stadt bei dem Löhndorfer Bildhauers Titus Reinarz in Auftrag gegeben wurde. Zu dem Gesamtkunstwerk gehört eine neben dem Brunnen stehende ebenfalls aus Basaltlava gefertigte Sitzbank mit einem Paar. Das Kunstwerk „greift die mythologische Liebesgeschichte von Europa und Zeus, der sie – in Gestalt eines Stieres verwandelt – entführte, auf und fordert zum genussvollen Verweilen auf“, erläuterte der Künstler einer Reporterin der Rhein-Zeitung (RZ). In ihrem Bericht heißt es:

Am Fuß des Brunnens quillt Wasser hervor. Es läuft am Becken entlang, um dann an den fünf Ecken, die die Stadtteile von Sinzig symbolisieren, in eine steinerne Rinne zu fließen. Für jeden Ortsteil sind an den fünf Seiten des Brunnens Tiere und Pflanzen aus der Region in Bronze ausgeführt.[1]

„Ich hätte es schön gefunden, wenn sich an den fünf Ortseingängen diese Symbole wiedergefunden hätten“, sagte Reinarz weiter. Mit dem Thema Europa sei er selbst aufgewachsen, verriet er der RZ-Reporterin. Der Brunnen solle die überregionalen Perspektiven aufzeigen, die Sinzig habe. Bemerkenswert sind zwei Details:

  1. Als Zeichen des Dankes hat der Künstler in der Wasserrinne den Namen des damaligen Sinziger Bürgermeisters Norbert Hesch verewigt - ohne dessen Wissen.
  2. Unter dem Wasserzulauf, der die Form einer Unterlippe hat, liegt - ebenfalls in der Rinne - ein aus Basalt gefertigter Regenschirm, der die Initialen des Künstlers trägt: "T.R.". „Der Regenschirm versinnbildlicht den Künstler an sich, der häufig nach der Erfüllung seiner Aufträge in die entlegenste Ecke weggeworfen wird – ganz so wie ein alter Regenschirm“, erklärte Titus Reinarz der Reporterin.

Die Europa findet sich, in abgewandelter Form, auf einer Marmorsäule in den Räumen der Europäischen Akademie im Mittelzentrum Bad Neuenahr-Ahrweiler wieder. Das ebenfalls von Titus Reinarz stammende Skulptur ist eine Dauerleihgabe der Kreissparkasse Ahrweiler.

weitere Bilder

Weblink

Wikipedia: Europa (Mythologie)

Fußnoten

  1. Quelle: Stadtteile im Brunnen verewigt - Mythologisches Thema gewählt, in: Rhein-Zeitung vom 2. November 2015