Galaxienweg am Radioteleskop Effelsberg

Aus AW-Wiki

Die Martinshütte Kirchsahr ist Ziel des Galaxienwegs.
Kirchsahr - Heinz Grates (46).jpg

Der Galaxienweg beruht, ebenso wie der Planeten- und der Milchstraßenweg am Radioteleskop Effelsberg, auf einer Kooperation von Max-Planck-Institut für Radioastronomie und Freundeskreis Sahrbachtal. Er rundet die astronomische Größenskala bis zum Rand des bekannten Universums nach oben hin ab und umfasst 14 Stationen, die von unserer Milchstraße selbst über nahe Nachbargalaxien wie den Andromeda-Nebel (M31) bis zu fernen Objekten führt wie der Galaxie J1148+5251. Deren Licht benötigt nahezu 13 Milliarden Jahre, bis es die Erde erreicht. Der Galaxienweg führt von einem Aussichtspunkt hinter dem 100-m-Radioteleskop (in östlicher Richtung) über einen recht steilen Aufstieg durch den Wald bis zu Martinshütte bei Kirchsahr, die nach insgesamt 2,6 Kilometern erreicht wird.


Siehe auch

Weblink

mpifr-bonn.mpg.de: Galaxienweg