FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Gottfried Ebert

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Gottfried Ebert (* 30. November 1930 in Weibern) ist Ehrenmitglied der Blaskapelle Weibern e.V.


Vita

Gottfried Ebert wurde am 30. November 1930 in Weibern geboren. Nachdem er die Volksschule absolviert hatte, machte er im elterlichen Betrieb eine Stellmacher-Lehre. Eine zweite Ausbildung zum Zimmermann schloss sich an. Nachdem er auch die Meisterschule absolvierte hatte, führte er als Zimmerermeister den Familienbetrieb fort. Erst im Alter von 77 Jahren ging er in den Ruhestand.[1]

Mit Gründung der Blaskapelle Weibern e.V. im Jahr 1953 war er dort aktiver Musiker. Dazu sattelte er, von seinem Onkel Heinrich und dem langjährigen ersten Dirigenten Josef Schild unterstützt, vom Akkordeon, das er als Achtjähriger zu Weihnachten geschenkt bekommen hatte, auf das Tenorhorn um, das er 58 Jahre Jahre lang in der Blaskapelle spielte. Ebert versäumte kaum je die Teilnahme an einer der wöchentlichen Proben oder an einem der Auftritte der Blaskapelle.

Am 24. Juli 1958 heiratete er in Weibern Gretel Ebert.

Im Sommer 2018 feierte das Paar Diamantene Hochzeit – mit einem in der Pfarrkirche St. Barbara, der von der Blaskapelle Weibern und dem Solisten Rudi Scharrenbach musikalisch gestaltet wurde, und anschließender Zusammenkunft mit Verwandten, darunter auch sechs Enkelkinder, Freunden und Nachbarn im Hotel-Restaurant „Eifelstube“ Weibern.

Fußnoten

  1. Quelle: Gottfried und Gretel Ebert seit 60 Jahren verheiratet – Jubiläum Diamanthochzeit im Kreise von Familie und Freunden gefeiert, in: Rhein-Zeitung vom 6. August 2018