FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Hans Dieter Kutscher

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Dieter Kutscher (* 21. Oktober 1945), Beamter bei der Deutschen Post, war von 1999 bis 2019 Ortsbürgermeister von Mayschoß – erster sozialdemokratischer Ortsbürgermeister im Kreis Ahrweiler. 1974 war er erstmals in den Gemeinderat Mayschoß gewählt worden. Auch dem Verbandsgemeinderat Altenahr gehörte Kutscher an.


Kontakt

Vita

Kutscher wurde 1974 erstmals in den Gemeinderat Rech gewählt. Vier Jahre lang war er Erster Beigeordneter der Ahr-Gemeinde. Seit 1979 vertritt er – mit Unterbrechungen – die Belange der Recher Ratsmitglieder außerdem im Verbandsgemeinderat Altenahr. Seiner Mitarbeit und Initiative ist es im Wesentlichen zu verdanken, dass der Sportverein Rech in den Jahren 1973 und 1974 wieder belebt wurde. Neun Jahre lang – von 1962 bis 1971 – war Kutscher ehrenamtlich für das Deutsche Rote Kreuz tätig. Als seine Hobbys bezeichnete er einmal Kommunalpolitik und Motorradfahren.

Für 39-jähriges Engagement in der Kommunalpolitik wurde Kutscher im März 2014 von Bürgermeister Achim Haag im Auftrag des Gemeinde- und Städtebundes im Sitzungssaal des Altenahrer Rathauses mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.[1]

Nach 20 Jahren (1999 bis 2019) als Bürgermeister und 45 Jahren als Mitglied des Gemeinderates widmete ihm der Gemeinderat im Juli 2019 zum Abschied eine Bank mit Blick über Rech und zwei Eintrittskarten zum Internationalen ADAC-Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring.[2]

Mediografie

Christine Schulze: „Unser Dorf hat Zukunft“ – Rech: Ein Weindorf zum Liebhaben, general-anzeiger-bonn.de vom 19. Juli 2017

Fußnoten

  1. Quelle: Gemeindebund in Altenahr: Urgesteine der Kommunalpolitik geehrt, general-anzeiger-bonn.de vom 30. März 2014
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 9. Juli 2019