FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Heinz-Gerd Reuber

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz-Gerd Reuber aus Bad Bodendorf sang zusammen mit Ehefrau Irene mehr als 30 Jahre im Kirchenchor „Cäcilia“ der Katholischen Pfarrgemeinde „St. Sebastianus“ Bad Bodendorf. Außerdem engagiert sich das Paar seit vielen Jahren in der Interessengemeinschaft „Niere“ Rhein - Ahr - Eifel e.V. Seit 2001 singt Heinz-Gerd Reuber im Männergesangverein „Eintracht“ Bad Bodendorf 1919 e.V., außerdem ist er Mitglied der freiwilligen Feuerwehr, im Spielmannszug „Blau-Weiß“ Bad Bodendorf e.V., in der St.-Sebastianus-Bruderschaft 1681 Bad Bodendorf e.V. und im Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf e.V.


Vita

Heinz-Gerd Reuber wurde am 1. März 1942 in Solingen geboren; und dort wuchs er auf. 1964 kam Reuber mit dem Solingen-Höhscheider „Sängerbund“ zu einem Freundschaftstreffen nach Sinzig. Der Chor wurde in umliegende Gästehäuser aufgeteilt, und so kam Heinz-Gerd mit vier weiteren Freunden in die Pension Krupp nach Bad Bodendorf. Seine spätere Ehefrau Irene half ihrer Mutter immer in der Pension beim Frühstück machen. Dort trafen sich die späteren Eheleute zum ersten Mal. Am 28. Mai 1968 wurde das Jubelpaar im Solinger Standesamt getraut. Das war das der letzte Auftritt in Solingen, denn dieser Tag sollte der Umzug in die neue Heimat werden. Am 22. Juni 1968 folgte dann in Bodendorf die kirchliche Trauung. Zwischenzeitlich wurde hinter dem Altbau das zukünftige Zuhause fertiggestellt.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: In der Pension hat es gefunkt – Irene und Heinz-Gerd Reuber feiern am Montag Goldene Hochzeit, in: Rhein-Zeitung vom 28. Mai 2018