FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Hildegard von Bingen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Darstellung der heiligen Hildegard in der katholischen Pfarrkirche „St. Petrus“ Kesseling

Eines der von Prof. Georg Meistermann geschaffenen Fenster der Johanneskapelle Maria Laach zeigt die Benediktinerin, Äbtissin, Dichterin, Komponistin und Universalgelehrte Hildegard von Bingen (* 1098 in Bermersheim vor der Höhe (Ort der Taufkirche) oder in Niederhosenbach (damaliger Wohnsitz des Vaters Hildebrecht von Hosenbach); † 17. September 1179 im Kloster Rupertsberg bei Bingen am Rhein). In der römisch-katholischen Kirche wird sie als Heilige und Kirchenlehrerin verehrt. Daneben wird auch in der anglikanischen, der alt-katholischen und der evangelischen Kirche mit Gedenktagen an sie erinnert. Ihr Gedenktag in der Liturgie der katholischen Kirche sowie in den Heiligen- und Namenkalendern der anglikanischen Kirche, der evangelischen Kirche in Deutschland und der evangelisch-lutherischen Kirche in Amerika ist der 17. September. In einigen katholischen Diözesen Deutschlands ist der Gedenktag ein Fest.


Siehe auch

Heilpädagogische integrative Kindertagesstätte „St. Hildegard“ Bachem

Weblinks