Iris Söller-Münch

Aus AW-Wiki

Iris Söller-Münch (* ca. 1969) führte 16 Jahre lang in vierter Generation das Hotels „Schützenhof“ in Ahrweiler, das sie von ihren Eltern Renate und Wilhelm Söller übernommen hatte. Aus gesundheitlichen Gründen gab sie das Hotel 2015 an das Gastrononempaar Bonitz ab, das sein Hotel in Bad Neuenahr aufgeben musste. Von März bis Juni 2016 besuchte sie einen Gästeführer-Lehrgang des Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.. Seitdem leitet sie Gästeführungen durch Ahrweiler. Anschließend besuchte sie Schulungen, die sie auch befähigten, Gäste durch das Bunkermuseum und die Römervilla zu führen. Im Januar 2021 war sie dabei, eine Ausbildung zur Leiterin von Weinproben zu absolvieren. Bei einer Mitgliederversammlung des Vereins Ahrtal-Gästeführer e.V. im Mai 2018 übernahm Iris Söller-Münch, Obermöhne der Ahrweiler Möhnenschar, als Nachfolgerin von Manfred Linden die Kassenführung im Verein der Ahrtal-Gästeführer.[1] Bei einer Mitgliederversammlung am 20. August 2020 ist sie in diesem Amt bestätigt worden.


Verwandtschaftliche Beziehungen

Weblinks

Fußnoten

  1. Quellen: Neue Fortbildungen sind in Planung – Ahrtal-Gästeführer wählen neuen Vorstand, blick-aktuell.de vom 27. April 2018, Rhein-Zeitung vom 4. Mai 2018 und Judith Schumacher: Mit Kenntnis und Humor bringt sie die Stadt näher – „Et Söllers Iris“ Iris Söller-Münch führt seit 2016 Gäste durch Ahrweiler, in: Rhein-Zeitung vom 22. Januar 2021