FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Jürgen Fisang

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Jürgen Fisang war von Ende 2011 bis Herbst 2014 Revierförster in Adenau. Als Nachfolger von Rolf Brommenschenkel war er für rund 1780 Hektar Staats-, Kirchen-, Privat- und Gemeindewald in der Adenauer Region zuständig. 300 Hektar davon gehörten der Stadt Adenau.[1]


Vita

Jürgen Fisang schloss seine im Jahr 1974 begonnene Försterausbildung im Jahr 1982 mit der Revierförsterprüfung ab. 1983 übernahm er die Revierleiterforststelle im Forstrevier Barweiler, damals noch in Honerath. Nach den Stürmen der Jahre 1984 und 1990 gehörte es zu seinen Aufgaben, die Folgen für die Betriebe zu mildern und die spätere Wiederaufforstung zu betreiben. Als Folge der Revierreform wechselte Fisang im Jahr 2011 ins Forstamt Adenau, wo er den Staatswald und den Stadtwald von Adenau sowie die Gemeindewälder Leimbach und Wirft übernahm, außerdem die Kirchenwälder Adenau und Kirmutscheid. Im Herbst 2014 schied er aus gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven Dienst aus.[2]

Siehe auch

Portal "Forst"

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 24. November 2012
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 3. Dezember 2014