FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Johannes-Häbler-Platz (Nierendorf)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pastor Robert Görres segnete im März 2001 neu gestalteten Johannes-Häbler-Platz am Ortseingang von Nierendorf ein. Dazu konnte er auch einige Nichten und Neffen des Pastors Johannes Häbler begrüßen, der von 1933 bis 1963 Seelsorger des Ortes war. Unter den Gästen waren auch jene, die zusammen mit Ortsvorsteher Günter Bach in Eigeninitiative den Platz mit Sitzecke, kunstvollem Tisch und Freifläche gestaltet hatten. Pastor Görres hoffte, dass sich der Platz zu einem Ort der Begegnung entwickelt und ein weiteres Symbol für eine lebendige Dorfgemeinschaft werde. Nach dem Segen lud er mit der Kirchengemeinde zu einem geistlichen Konzert in die Nierendorfer Kirche. Nach großem Applaus für alle Mitwirkenden lud Pastor Görres zum gemütlichen Ausklang in die Alte Schule.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Der Häbler-Platz soll ein Ort der Begegnung werden – Nierendorfer weihten schmucken Ortseingangsplatz ein, der mit viel Eigeninitiative gestaltet wurde – Konzert zum Abschluss, in: Rhein-Zeitung vom 20. März 2001