FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Karl-Heinz Mannebach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl-Heinz Mannebach wurde im Februar 2014 von Schülerin und Kollegium als Lehrer der Hocheifel-Realschule plus mit Fachoberschule Adenau verabschiedet. Mannebach sei ein "Eifeler Urgestein", attestierte Rektor Karl-Heinz Sundheimer bei der Veraschiedung.


Vita

Mannebach, in Weibern geboren, studierte die Unterrichtsfächer Englisch und Erdkunde sowie Sozialkunde und Geschichte, Biologie, Sport und später noch Religion. Nach der zweiten Lehrerprüfung im Jahr 1978 unterrichtete Mannebach an der Hauptschule Adenau, nach deren Auflösung an der neu gegründeten Realschule plus Adenau. Neben dem Unterricht engagierte sich Mannebach für das Steinmetz-Handwerk, interessierte seine Schüler für die handwerkliche und künstlerische Arbeit mit Stein. Er war Mitglied im Personalrat der Schule sowie im Gemeinderat Weibern. Außerdem spielte Mannebach Handball. Die Rhein-Zeitung berichtete anlässlich der Verabschiedung von Mannebach als Lehrer:

Viele der für den Handballsport erforderlichen Tugenden fanden ihren Widerhall in der sozialen Kompetenz des Lehrers im Schulbetrieb. Neben einer Topkondition, Ausdauer und Aktionsschnelligkeit und guter Koordination war er teamfähig, konnte rasch neue Situationen in den Griff bekommen. Konzentrationsfähigkeit und Flexibilität zeichneten ihn aus, lobte Rektor Sundheimer, und vor allem eine hohe Fähigkeit, andere zu motivieren.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Werner Dreschers: Richtiges Händchen für Schüler bewiesen - Lehrer Karl-Heinz Mannebach nimmt seinen Abschied von der Realschule plus Adenau, in: Rhein-Zeitung vom 17. Februar 2014