FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Katholischer Kindergarten „St. Laurentius“ Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der im Jahr 1969 eröffnete Katholische Kindergarten „St. Laurentius“ Ahrweiler besteht aus drei Gruppen mit jeweils 25 Kindern. Die Aufnahme der Kinder erfolgt ab dem vollendeten 2. Lebensjahr. Im Kindergarten stehen 24 Ganztagsplätze zur Verfügung. Zum 1. Januar 2007 wurde die Betriebsträgerschaft durch die KiTa gGmbH Koblenz übernommen.


Piratenschiff auf der Außenanlage des Kindergartens

Anschrift und Standort

Lindenweg 6

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Ahrweiler)

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Öffnungszeiten

Regelplatz: 7.30-13 und 14-16 Uhr

Ganztagsplatz: 7.30-16 Uhr

Leitung

Irmgard Scosceria

Trägerin

KiTa gGmbH Koblenz

Gründung und Entwicklung

Der Kindergarten wurde im Jahr 1969 eröffnet. Das Gebäude war im Jahr 1968 gebaut und im darauffolgenden Jahr von der damaligen Kindergartenleiterin Schwester Laurentine und 100 Jungen und Mädchen bezogen worden.

Der Kindergarten als Einrichtung ist allerdings wesentlich älter: Bereit im Jahr 1855 wurde das Krankenhaus St. Maria Josef in der Niederhutstraße 14 mit einer Verwahranstalt für Kinder, einem Waisenhaus und einer Nähschule für Mädchen gegründet. Drei Schwestern des Borromäus-Ordens zogen damals in das "Klösterchen" ein, wie das Gebäude von den Einheimischen genannt wurde. 1863 wurde das Eigentum des Ordens auf die Katholische Pfarrgemeinde "St. Laurentius" Ahrweiler übertragen. Die neue Trägerin ließ die Einrichtung erweitern. Der Kindergarten blieb jedoch im "Klösterchen" bis das Krankenhaus aufgegeben und das Gebäude abgerissen wurden.e th Wolf]] geleitet, die 1972 als Erzieherin an die Einrichtung gekommen war.[1]

Mehr als 1000 Kinder haben den Kindergarten bis zum Jahr 2009 besucht. Die Einrichtung wurde der KiTa gGmbH Koblenz übertragen, die Bauträgerschaft blieb allerdings bei der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Laurentius" Ahrweiler. Seit 2008 hat der Kindergarten 24 Ganztagsplätze. Und es werden auch Kinder unter drei Jahren aufgenommen.[2]

Ab 1. August 2013 besteht in Rheinland-Pfalz und damit auch im Kreis Ahrweiler für einjährige Kinder ein Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz. Um diesen Anspruch erfüllen zu können, würden zwei neue Krippengruppen mit 20 neuen Betreuungsplätzen für unter Dreijährige eingerichtet, hieß es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 18. Januar 2013. An den Gesamtkosten von 594.000 Euro beteilige sich der Kreis Ahrweiler mit 124.000 Euro.[3]

Erweiterung wird 146.000 Euro teurer als geplant

Tatsächlich kostete die Kita-Erweiterung von 90 auf über 200 Quadratmeter und um 20 Plätze in zwei Krippengruppen für Kinder unter drei Jahren dann 740.000 Euro, wie der General-Anzeiger am 13. Juni 2015 berichtete. Architekt Werner Unger sagte bei der Einweihungsfeier, es sei eine außergewöhnliche Gemeinschaftsleistung gewesen, den Umbau in der ersten Etage von einer 90-Quadratmeter-Privatwohnung auf eine 200 Quadratmeter große Fläche mit Gruppenräumen, Spielflur, Schlaf-, Sanitär- und Wickel- sowie Personalraum in zehn Monaten bei laufendem Betrieb zu bewerkstelligen. Landrat Dr. Jürgen Pföhler übergab bei der Feier einen Bewilligungsbescheid über 15.400 Euro für eine Außenfluchttreppe. Der Beigeordnete Hans-Jürgen Juchem führte aus: Die Investitionssumme von rund 740.000 Euro teilen sich Stadt (235.000), Land (190.000), Kreis (180.000) Bund (85.000) und Bistum (50.000).[4]

Siehe auch

Förderverein des katholischen Kindergartens "St. Laurentius" Ahrweiler

Weblink

laurentius-aw.de: Kindergarten St. Laurentius

Fußnoten