FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Hans-Jürgen Juchem

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Jürgen Juchem (* 1956 in Brohl) aus Lohrsdorf, Verwaltungsangestellter bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, wurde im Mai 1991 erstmals zum Ortsvorsteher von Lohrsdorf. Seitdem wurde er immer wieder im Amt bestätigt. Zuletzt ist er bei der Kommunalwahl 2014 mit 84,5 Prozent der Stimmen bestätigt worden. 2006 zog Juchem zusätzlich in den Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler ein, und seit 2014 ist er ehrenamtlicher Beigeordneter der Kreisstadt.


Anschrift[1]

Ritterstraße 24

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Lohrsdorf)

Kontakt[2]

Nominierung Kommunalwahl 2014

Der CDU-Stadtverband Bad Neuenahr-Ahrweiler setzte Juchem im Januar 2014 auf Platz 5 seiner Kandidatenliste für den Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler 2014.

Vita

Hans-Jürgen Juchem wurde im Jahr 1956 in Brohl geboren. Als Fünfjähriger kam er mit den Eltern nach Lohrsdorf. Das politische Interesse hat er wohl von seinem Großvater geerbt, der in der SPD aktiv war. Seit 1980 ist Juchem Sachbereichsleiter in der Zentralabteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler.

Nachdem Heinz Müller im Jahr 1991 das Amt des Lohrsdorfer Ortsvorstehers niedergelegt hatte, wurde Achim Juchem vom Ortsbeirat zu seinem Nachfolger gewählt. Juchem ist Gründungsmitglied des 1995 gegründeten Heimat- und Fördervereins Lohrsdorf/Green e.V.. Nach einer Gesetzesänderung vor der Kommmunalwahl 1999 wurde Juchem erstmals urgewählt. Im Mai 2006 kandidierte er für den Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Großes Interesse hat Juchem "an der Pflege und Erhaltung der Kapelle "St. Petrus" und "St. Marzellinus" Lohrsdorf ebenso wie an der Erhaltung der alten Sitten und Bräuche im Dorf."[3] Und: Neben dem Bau des Dorfgemeinschaftshauses Lohrsdorf, der Verbreiterung des Gehweges entlang der Sinziger Straße (Bundesstraße 266) 1994 sehe er den allgemeinen Straßenausbau in den vergangenen Jahren in Lohrsdorf als positive Ereignisse.

Negativ sei, dass die Ortsumgehung der Bundesstraße 266 noch immer nicht steht und der starke Verkehr aus dem Ahrtal heraus noch immer mitten durch den Ort läuft. Ebenso bitter reagiere er auf die Frage nach dem Bahnhaltepunkt Lohrsdorf.

Funktionen

Mandate

Hans-Jürgen Juchem wurde 1991 erstmals zum Ortsvorsteher von Lohrsdorf und Green gewählt. Im Jahr 2004 ist er als CDU-Kandidat mit einem Stimmenanteil von 91,35 Prozent ohne Gegenkandidat wiedergewählt worden.

Juchem ist Mitglied der CDU-Fraktion des Stadtrats Bad Neuenahr-Ahrweiler. In der Wahlperiode 2009 bis 2014 ist er außerdem Mitglied folgender Ausschüsse:

Fußnoten

  1. Quelle: Website der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler
  2. Quelle: Website der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler
  3. Quelle: Jochen Tarrach: Nach 20 Jahren ist Juchem kein bisschen amtsmüde. Jubiläum Bürgermeister hat in Lohrsdorf deutliche Spuren hinterlassen – Negativerlebnisse für ihn: Umgehung der B 266 und Bahnhaltepunkt, in: Rhein-Zeitung vom 28. Juli 2011
  4. Quelle: Rhein-Zeitung vom 1. Dezember 2011