FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Mühlenbachtor Sinzig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Mühlenbachtor in Sinzig wurde benannt nach dem Hellenbach benannt, an dem drei Mühlen standen. Es war Teil der im Jahr 1327 fertiggestellten Stadtmauer Sinzig. 1350 wurde das Tor „Porta piscium“ (Fischtor) und ab 1583 „Müllenbacher Porzen“ genannt. Neben dem Tor befand sich die Wohnung des Torwächters. Seit dem 16. Jahrhundert heißt es Mühlenbachtor. Die durch das Tor führende Straße führte außerhalb der Stadt über den Hellenbach (Kuhbach). „Die Namen des Tores lassen einen ehemals fischreichen Bach und Mühlteich vermuten“, heißt es auf einer Info-Tafel, die am Rest des Mühlenbachtores angebracht wurde. Leichtfertiger Umgang mit Feuerwaffen am Mühlenbachtor führte im Jahr 1583 zu einem Stadbrand.


Der Rest des ehemaligen Mühlenbachtors mit dem ehemaligen Torwächterhäuschen am Beginn der Mühlenbachstraße in Sinzig

Ehemaliger Standort

Die Karte wird geladen …