FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Monika Fuchs

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Monika Fuchs (* etwa 1945) war von 1971 bis 1983 Obermöhne der Wölle Möhne; später wurde sie zur Ehrenobermöhne ernannt und im Februar 2017 von Willi Fuhrmann, Bezirksvorsitzender des RKK, für ihre 50-jährige Treue und ihre Verdienste mit der Goldenen Verdienstmedaille des RKK ausgezeichnet. Und mit ihrem Teleskop erkundet sie „Planeten, Kometen und die Weite des Weltalls“, wie die Rhein-Zeitung am 10. November 2020 berichtete. Das Teleskop schenkte ihr einige Jahre zuvor ihr Sohn Andreas. Seit früher Kindheit hat ihr Vater Peter Arenz ihr sämtliche Sternbilder erklärt. Vor ihrem Wechsel in den Ruhestand arbeitete sie elf Jahre in der Finanzverwaltung der Stadtverwaltung Remagen und 19 Jahre im Schulsekretariat der Grundschule „St. Martin“ Remagen. Daneben war sie ehrenamtliche Stadt- und Museumsführerin in Remagen. Im August 2013 wurde sie vom damaligen Verkehrsamtsleiter Martin Tillmann dafür ausgezeihnet, weil sie seit 30 Jahren als Gästeführerin tätig war.[1]

Fußnoten