Musikschule im Kreis Ahrweiler e.V.

Aus AW-Wiki

Der Verein Musikschule im Kreis Ahrweiler e.V. wurde im März 2006 als Konsequenz aus dem Beschluss des Kreistags Ahrweiler vom 9. Dezember 2005, die vom Kreis getragene Kreismusikschule Ahrweiler zum 30. Juni 2006 zu schließen. Als Träger der Musikschule im Kreis Ahrweiler setzt sich der Verein für die Förderung der musikalischen Erziehung und musischen Bildung ein. Von einem elfköpfigen Vorstand geleitet, sorgt der gemeinnützige Verein unter anderem für ein dezentrales Angebot von Musikunterricht. Außerdem organisiert er die Bildung von Ensembles sowie Schüler- und Lehrer-Konzerte. Ermäßigungen für Geschwisterkinder und die Unterstützung von einkommensschwachen Eltern bei der Finanzierung von Musikunterricht hat sich der Verein ebenfalls zur Aufgabe gemacht. Um am Musikunterricht teilnehmen zu können, ist die Mitgliedschaft im Verein notwendig.


Kontakt

Chronik

Mit rund 280 Schülern ging die Musikschule nach den Sommerferien im August 2006 in Betrieb. Im März 2014 werden in der Musikschule rund 400 Kinder unterrichtet. Dank einer Spende der Kreissparkasse Ahrweiler war die Geschwisterermäßigung für das erste Musikschulhalbjahr gesichert. Wegen der zahlreichen Anmeldungen war das Musikschulkollegium um vier Lehrkräfte auf 15 erweitert worden und bot zunächst folgende Fächer an: Musikgarten, musikalische Früherziehung, musikalische Grundausbildung, Blockflöte, Querflöte, Traversflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Trompete, Posaune, Euphonium, Horn, Violine, Cello, Klavier, Cembalo, Harfe, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Keyboard, Percussion-Ensemble, Chor und Orchester.

Im September 2014 wählte die Mitgliederversammlung einen neuen Vorsitzenden. Stephan Harffen wurde einstimmig zum Nachfolger des Gründungsvorsitzenden Raphael Zauels gewählt. Unter Zauels' Führung sei der Verein zu einem umfassenden und kompetenten Ansprechpartner in Sachen musikalischer Erziehung und Bildung für mehr als 400 Schüler aller Altersklassen herangewachsen, hieß es. „Wir können, angefangen von der Musikalischen Früherziehung bis hin zur vorbereitenden Musikberufsausbildung unserer Schüler, alles abdecken“, sagte Zauels. Er wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Kassierein blieb Birgit Bach. Zum ersten Mal seit Bestehen des Vereins wurde das Kontingent der satzungsgemäß zwölf Beisitzer voll ausgeschöpft - mit Klaus Jülich, Norbert Nyikes, Viktoria Nyikes, Claudia Freis-Zauels, Hella Wallbaum, Irmela Nolte, Ilse Schäfer, Isabella Chludzinski, Bernward Knieke, Marita Cwik-Rosenbach sowie Beatrix Frömbgen und Michael Frömbgen. Neben Lehrern der Musikschule, dem Vorsitzenden sowie der Kulturbeauftragten des Kreises waren erstmals auch drei Eltern vertreten. Zu den neuen Ideen, die der Verein umsetzen möchte, gehörte die Einrichtung einer Gruppe „Kreativer Tanz für Grundschulkinder“, hieß es. Außerdem würden Gespräche über einen Unterrichtsraum mit Konzertflügel geführt. Der neue Vorsitzende Stephan Harffen, bis dahin stellvertretender Vorsitzender, gründete im Jahr 2008 zusammen mit seiner Ehefrau Ursula Harffen eine private Stiftung zugunsten des Vereins, deren jährliche Ausschüttungen dem Verein zugute kommen. Ein Beispiel: Dank der Stiftung konnte der Kostenanteil der Eltern mitfahrender Musikschüler bei einer Orchesterfahrt nach Diez gesenkt werden. Seit 2009 beteiligt sich die Musikschule außerdem mit einem Marktstand unter der Leitung der Ehepaares Harffen am Weihnachtsmarkt Sinzig. Der Verkaufserlös kommt ebenfalls der Musikschule zugute. „Es war bedrückend, mit ansehen zu müssen, wie sich die öffentliche Hand aus der Kreismusikschule Ahrweiler zurückziehen musste und damit nicht nur 35 Musiklehrer ohne Perspektive, sondern auch 700 Musikschüler ohne weitere musikalische Ausbildung zurückließ. Gerade die Musik, die wie kein zweites Fach Bildung und soziale Kompetenz vermittelt“, sagte das Stifterehepaar. Da sei es nicht schwer gefallen, den aus rein privater Initiative heraus gegründeten Verein zu unterstützen.[1]

Mit einem Herbstkonzert der Lehrer und Schüler wurde im November 2016 in der Martin-Luther-Kirche Bad Neuenahr das zehnjährige Bestehen der Musikschule im Kreis Ahrweiler als eingetragener Verein gefeiert. Durch das Konzert führte die Vorsitzende Hella Wallbaum. Mehr als ein Dutzend Jugendliche zählte das von Viktoria Nyikes geleitete Geigen-Ensemble, das die Veranstaltung eröffnete. Das ebenfalls auftretende Blechbläserensemble zählte inklusive Dirigent Norbert Nyikes neun Mitglieder. Das von Viktoria Nyikes dirigierte große Orchester der Musikschule sorgte für das Konzert-Finale des Konzertes.[2]

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 28. September 2014
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 15. November 2016